Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Wie helfen - Adoption eines Hundes -


Shoppen
 smile.amazon
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal




Hund adoptieren - Alles will gut überlegt sein
Öffnungszeiten / Anfahrtsbeschreibung
Tierheime
Selbstverständlich freuen wir uns immer, wenn Sie Interesse haben, einen unserer Schützlinge bei sich aufzunehmen, sei es für immer oder auch „nur“ als Pflegestelle auf Zeit. Die Übernahme eines Hundes und damit einiger Verantwortung will jedoch gut überlegt und geplant sein! Gerade wenn Sie in der Haltung von Hunden noch nicht erfahren sind, sollten Sie sich bereits im Vorfeld kundig machen, was so alles auf sie zukommen kann.
Fragen Sie uns, fragen Sie aber auch andere Hundebesitzer nach deren Erfahrungen, oder wenden Sie sich an einen Hundetrainer, der sie auch bei eventuell später auftretenden Problemen noch beraten kann.

Bedenken Sie in diesem Zusammenhang bitte auch, daß die von uns vermittelten Hunde oft ein sehr unschönes Leben hatten, oft wenig gute Erfahrungen mit Menschen gemacht haben (bis hin zu traumatischen Erlebnissen) und bei ihren „neuen Menschen“ erstmals Geborgenheit und Sicherheit erleben dürfen.
Solche Hunde wieder zurück in ein Tierheim zu geben, grenzt an seelischer Grausamkeit.
Ersparen Sie dies den Hunden bitte durch ausführliche Planung Ihres zukünftigen gemeinsamen Lebens.
Von unserer Seite dürfen Sie erwarten
Da wir alle berufstätig sind und die Tierschutzarbeit in unserer Freizeit leisten, können wir Ihre Anrufe leider nicht immer persönlich entgegennehmen. Daher möchten wir Sie bitten, unbedingt eine Nachricht mit Ihrem Namen und Ihrer Festnetznummer auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen, wir rufen dann in jedem Fall innerhalb von einigen Tagen zurück. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie aus Kostengründen nicht auf Ihrem Handy/Mobiltelefon zurückrufen können!
  • Daß wir Ihnen alle uns zur Verfügung stehenden Informationen über den Hund Ihrer Wahl zukommen lassen, d.h. bezüglich Wesensart, Verträglichkeit gegenüber Rüden, Hündinnen, Katzen, evtl. Kindern, Verhaltensstörungen, über evtl. gesundheitliche Probleme oder Behinderungen mit Ihnen reden.

  • Daß wir –wo bekannt- Auskunft über die Herkunft und Haltungsbedingungen des Tieres geben, sowie die Umstände, unter denen das Tier in eines der Elsässischen Tierheime gekommen ist.

  • Lesen Sie bitte VOR einem Interesse an einem Hund aus Frankreich auch hier. Wir haben einige wichtige Punkte über die sogenannten Mittelmeerkrankheiten zusammengetragen, die allerdings alle auch schon bei Hunden in Deutschland auftreten können.

„Alle uns zur Verfügung stehenden Informationen“ (>> bitte lesen FAQ) bedeutet aber auch, daß uns eben viele Dinge nicht bekannt sind oder sein können!
Eine Reihe Verhaltensweisen zeigen sich z.B. erst nach längerem Tierheimaufenthalt;
Andere wiederum werden erst nach einiger Zeit außerhalb des Tierheimlebens, also nach der Vermittlung, offenbar. Benötigen Sie einen Hundetrainer, schauen Sie ggf. unter ibh-hundeschulen.de. Dort finden Sie unter "Mitglieder" eine Liste von gewaltfreien Hundeschulen in Deutschland, Elsass, Italien, Luxemburg, Österreich und in der Schweiz.
Auch Krankheitszustände können sich schleichend entwickeln und sind oft nicht gleich als solche erkennbar.
Wir vermitteln jedoch stets nach bestem Wissen und Gewissen - darauf können Sie sich verlassen.

Wir erwarten von Ihrer Seite
  • Daß Sie sich im Vorfeld Gedanken machen, wie Ihr Alltag mit Hund aussehen wird, d.h. ob sich die Verpflichtungen, die das neue Familienmitglied mit sich bringt, mit den Ansprüchen der anderen Familienmitglieder koordinieren lassen.

  • Daß Sie bereit sind, über Ihre familiäre und berufliche Situation Auskunft zu geben, soweit dies für das zukünftige Leben des zu Ihnen vermittelten Hundes von Belang ist.

  • Daß Sie akzeptieren, daß wir zum Wohle des Hundes bei Ihnen eine Vorkontrolle durchführen, um das neue Lebensumfeld des Hundes kennenzulernen und einzuschätzen, ob Ihr Wunschkandidat wirklich zu Ihnen passt.

  • Daß Sie uns auch später noch offen Auskunft über den Gesundheitszustand und die Situation des Tieres geben und bereit sind, auch eine Nachkontrolle zu akzeptieren, wenn die Vermittlung erfolgt ist.
Kurzinfos
Der Panther
Im Jardin des Plantes, Paris
von Rainer Maria Rilke

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte, der sich im allerkleinsten Kreise dreht, ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, in der betäubt ein grosser Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille sich lautlos auf-. Dann geht ein Bild hinein, geht durch der Gieider angespannte Stille- und hört im Herzen auf zu sein.

Wurmkur

Wir möchten Ihnen dringend raten, Ihr Tier gleich nach Einzug bei Ihnen prophylaktisch einer Wurm- und Giardienkur (mit Panacur) zu unterziehen, da im Tierheim durch die große Anzahl an Hunden immer wieder Ansteckungen möglich sind, die vor der Vermittlung auch nach erfolgter Entwurmung nicht hundertprozentig auszuschließen sind.
Entwurmen Sie Ihr Tier in Ihrem eigenen Interesse und um dem Tier langwierigere Behandlungen zu ersparen, denn bei unbehandeltem, verschlepptem Wurmbefall kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen für Tier und Mensch kommen.

Ernährung

Informieren Sie sich eingehend über artgerechte Tiernahrung. Es gibt ein Riesenangebot an Futtermitteln, daher sollten Sie sich zunächst gezielt informieren und dann auswählen. Kulinarische Köstlichkeiten für uns Menschen können für Ihr Tier tödlich sein: Schokolade zum Beispiel! Füttern Sie Ihr Tier bitte stets artgerecht.

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Tier nicht entläuft

Ein Tier, das gerade neu in sein Zuhause einzieht, kennt weder seinen Namen, noch seine Umgebung. Das bedeutet, SIE müssen Ihr Tier vor möglichen Gefahren schützen. Gerade am Anfang ist es sehr wichtig, dass Ihr Tier nicht entlaufen kann. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Tier nicht unbeaufsichtigt im Garten lassen, denn die meisten Hunde klettern mühelos über Zäune aller Art. Lassen Sie den Hund anfangs nicht von der Leine, bis er eine enge Bindung mit Ihnen eingegangen ist und auf seinen Namen hört. Immer wieder entlaufen v.a. Hunde, weil sie zu früh losgelassen werden. Die Tiere irren dann oft tage- und nächtelang hilflos in der noch unbekannten Umgebung herum oder werden schlimmstenfalls überfahren.
Bitte lesen:
Öffnungszeiten
FAQ - Häufig gestellte Fragen und die Antworten dazu
Beschreibungen und Charakterisierungen der zu vermittelnden Hunde
Information über Pflegestellen
Hier finden Sie Hunde, die sich bereits in Pflegestellen befinden
Unsere Not-felle
Unsere Oldie- Notfälle
Ein Tier gehört nicht mir, es ist nicht mein Besitz;
ein Tier gehört ZU mir!

 

<< zurück

 
nach oben