Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>>  Oldies >> Notfall >> Hunde in Pflegestelle (Notpflegestelle bei Karlsruhe)

Shoppen
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal




Jungle /Emil














UPDATE Mai 2017
Name: Jungle
geboren:
geb. 04.01.2001
Rasse: 
Mischling
Geschlecht: männlich
Bewerbungsformular: klick
Spendenaufruf für Jungle
Die Tierarztkosten liegen z.Zt. bei 3.826,86 EUR
Jungle hat 1.230,00 EUR erhalten
Danke an Frau Krüger, Frau Blickle, Herr Strack, Herr Schreijäg (2x), Frau Fuchs und die Rentnergang, Frau Wittmann, Frau Körner-Ruf, Fam. Andre, Fam. Böttcher, Frau Ochell, Frau Mischau, Frau Nübling, Frau Dworski
Spendenkonto
Unsere Oldie Notfälle - Klick -
Aus Jungle wurde Emil :)

Dem 16jährigen, einäugigen und tauben Dackelmix ist es egal wie er heißt, da er absolut nichts mehr hört.
Was ich schon über ihn als Pflegestelle sagen kann ist, dass er noch sehr agil ist, gerne Gassi geht und auch gut ohne Leine einem folgt!
Mit Handzeichen sind wir am Üben und er lernt gerne dazu. "Komm her", "auf deinen Platz"- dies funktioniert schon ganz gut.

Emil kann nicht mehr so lange Urin halten.
Daher wäre ein Zuhause optimal wo er einfach in den Garten gehen kann.

Emil ist - abgesehen davon dass er aktuell noch in die Wohnung pinkelt  - sehr brav und lieb und absolut mit jedem Hund verträglich.

Nur die Katzen sind, glaube ich, nicht seine Freunde, denn einmal hat er eine Katze im Garten entdeckt und diese hat er sogleich verjagt.

Er ist ein total goldiger Knopf und von Herzem wünsche ich Ihm nochmal ein Zuhause, in dem man sich mehr und intensiver um Ihnen kümmert.
Er genießt dies so sehr!



Mai 2017
Nachdem Jungle nun auch die Milz entfernt wurde geht es ihm gut und er tapst munter durch die Gegend, auch seine weiteren Werte sind in Ordnung!
Wir freuen uns sehr für den alten Hundemann !!

April 2017
Wie wir befürchtet hatten ist Jungles Gesundheitszustand desolat :((
In der Tierklinik wurde er sogleich untersucht und festgestellt, dass das eine Auge ganz schwarz ist.
Dies resultiert aus einem alten unbehandelten Nickhautvorfall.
Leider hat er auch keine Tränenflüssigkeit mehr.
Deshalb leidet er schon lange an großen Schmerzen :((
Die Ärzte haben sich dazu entschlossen, Jungle gleich das Auge zu entfernen, damit er keine weiteren Schmerzen mehr ertragen muß.
In einer weiteren OP wurden Jungle fast alle Zähnchen gezogen, da diese entzündet waren und er auch hier unter großen Schmerzen gelitten haben muß.
Bei dem Geschwür am Ohr wird eine Krebsform vermutet. Hier hat man eine Biopsie gemacht, deren Ergebnis noch aussteht.
Eine Tierarzthelferin hat den kleinen Rüden in Ihr Herz geschlossen und hat sich seiner angenommen. Sie hat sich, als Sie hörte das Jungle zurück ins Tierheim müsste, als Notpflegestelle angeboten.
Jetzt bangen wir dem Ergebnis der Biopsie entgegen...

Aufgrund unserer vielen Notfälle sind wir auch weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen und benötigen dringend Ihre Hilfe.

März 2017
Beim Anblick von Jungle blieb uns fast das Herz stehen.
Der Mixrüde ist übersäät mit Wucherungen an Augen und Ohren.
Bestimmt hat der alte Herr auch Schmerzen :(

Seine Geschichte ist wohl genauso traurig wie sein Zustand.

Leider hatten seine Menschen wohl schon länger kein Geld und konnten den Rüden nicht mehr medizinisch versorgen lassen.

So wurde der Arme letztendlich im Tierheim abgegeben. Verstehen tut der herzensgute Hund nichts.

Er versuchte immer wieder zurück ins Tierheim zu kommen!
Vielleicht in der Hoffnung, dass seine Menschen da bestimmt gleich wieder kommen :(

Unsere Herzen sind sehr schwer und jeder, der dabei stand als er abgegeben wurde, schämte sich seiner Tränen nicht.

Das einzige, wie wir Jungle sofort helfen konnten ist dafür zu sorgen, dass er schnell in eine Tierklinik kommt damit man ihm hilft....


ThC
Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben