Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen
Shoppen
 smile.amazon
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal





Asma-Opa blüht auf

April 2017

Asma - der Hundeopa blüht auf.

wir hätten nicht gedacht, dass es so einfach wird. Zwar wollte ich einen Hund, der schon erzogen und trocken ist, war über die Reife und Souveränität doch glücklich, nachdem.. ..

Als wir mit Asma zum ersten mal zu uns nach Hause kamen und die Leine abnahmen, sauste er erst einmal wie der Wind durch alle Räume, über Tische, Stühle, stand auf der Sofalehne und bellte.. für 20 Minuten. Hola!
Es fehlte nur, dass er aus der Kloschlüssel säuft und die Schuhe zerrupft. Aber nein, sowas würde er nie tun.
Er hat bis heute keinen Ärger gemacht und nichts zerstört. Dann kehrte Ruhe ein.
Ich habe die Rassebeschreibung eines „Kelpie“ gelesen und dachte ok. Der braucht viel Auslauf, das schadet mir auch nicht. Wenn er diesen bekommt, ist er ein Traumhund. (Wenn nicht wird er unruhig und aufmüpfig ;), kann sich auch benehmen, wie ein übermütiger Welpe!)

Er hat in seiner ersten Nacht schon 12 Stunden am Stück geschlafen und ist auch sonst sehr unkompliziert, ließ sich überall bürsten und angucken, auch ganz fein und brav duschen, und hält alle Pfoten freiwillig hin.
Da er Anfangs Durchfälle hatte, mußte er auch erst ohne Leckerli und mit Reis auskommen. Und ließ sich trotzdem gut eingewöhnen und „erziehen“.
Er konnte eben schon eigentlich alles, und obwohl er im Tierheim war, war er von Anfang an trocken.
Ich hatte sogar den Eindruck, dass er sich den Durchfall weg leckte, damit er nicht im Haus landet. Andere Hundebesitzer, Tierärzte und Hunde-Ängstliche fanden ihn alle sehr angenehm und sozial.

Mit seinen süßen Mandelaugen gewinnt er nach ein paar Minuten alle Herzen!
Da er so alt und erfahren ist, weiß er genau, wie er auf welchen Hund zugehen muss.
So dass er sich bisher souverän aus jedem Konflikten heraus gebracht hat.
Dass er jetzt schon 13 ist, glaubt man uns oft nicht.
Ich bin immer wieder überrascht und beeindruckt, wie stark und dominant er ist, möchte gerne die Rudelführung übernehmen.
Wenn ich dann aber klar mache, wer hier der Chef ist, hat er das ganz schnell kapiert.
Er lernte sehr schnell, ohne Leine zu laufen und auch die Deutschen Kommandos.
Ach er konnte schon so vieles auf Anhieb: als ich zum Beispiel vorsichtig versuchen wollte, mal mit dem Fahrrad Gassi zu gehen, war ich nur beeindruckt, da lief er ganz souverän und gleichmäßig wie angeschraubt neben meinem Fahrrad her!
Mittlerweile machen wir auch das ohne Leine und neulich mit dem Mountainbike ca. 20 km. Hm - bergauf gewinnt er immer, bergab wechseln wir uns ab, da habe ich nur bei Asphalt eine Chance!
Also wenn ich mit umgerechnet 85 Jahren noch so fit bin, freue ich mich.
Und schaut mal, welch schönes glänzendes Fell er jetzt bekommen hat! Und diesen top sportlichen Body! Wir bekommen oft Komplimente, und so langsam finde ich auch, dass unser Hund hier im Umkreis der schönste und sportlichste ist.
Nachdem ich nun gelesen habe, dass im Guinnes-Buch der Rekorde eine Kelpie-Hündin steht, die 30 Jahre alt wurde, denke ich, dass wir noch ein paar schöne Jahre mit ihm haben werden, vielleicht war das ja seine Urgroßmutter? ..“

Und hier die Foto-Story:

ganz fein nach dem Bad




mit Freunden im Schnee, schneller als ein Husky! (weil so leicht wie eine Schneeflocke)

angekommen, noch etwas misstrauisch


pudelwohl


<< Asma im Tierheim  

 

<< zurück

 
nach oben