Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen
Shoppen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal





Babs meldet sich aus Ihrem Zuhause
Januar 2017

Babs wünscht ein gutes neues Jahr


Oktober 2016

Hallo à tous! Hallo zusammen!!
Oder wie es jetzt für mich heisst: Sali zemä!!!
Ich bin‘s wieder euer Babs!

Wie versprochen melde ich mich wieder aus meinem super, heimeligen Zuhause in der Schweiz! Hier fühle ich mich schon „sauwohl“. Ich verstehe auch schon einige Worte „Schwiizerdütsch“. Aber mein Frauchen sagt mir, was ich sehr schätze, die Kommandos immer noch in Französisch!
Doch wie ihr auf dem Foto seht bin ich schon fleissig am „Schwiizerdütsch“ büffeln, aber das ist so eine witzige Sprache die ist nicht so einfach zu lernen.
Ich habe in der Zwischenzeit auch schon Paco und eine Mali-Hündin kennen gelernt. Sie heisst Onyx und ich muss schon sagen, die ist ja megamässig, supercool drauf. Sie ist ja auch sehr jung. Uund eine Hübsche ist sie auch noch! Mit ihr und meinem Hundefreund Paco kann ich herumtollen was ich natürlich sehr gern mache. Oder besser gesagt gern gemacht habe bis ca. Mitte August!! ;-)
Uuhhh da hatte ich plötzlich sehr, sehr stark wehhh im Rücken! Ich konnte nur noch auf 3-Beinen laufen! Aber mein Frauchen, sie ist in solchen Sachen einfach genial, hat sofort reagiert und beim Hunde-Doc einen Termin gemacht. Mit dem Verdacht auf Arthrose und den nötigen Medis sind wir wieder nach Hause gefahren. Jetzt nach 2 Tagen habe ich gemerkt das die Tabletten für meinem Magen gar nicht gut waren! Das konnte mein liebes Frauchen auch nicht ahnen, doch sie hatte gesehen, das es mir gar nicht gut ging und hat mir sofort Homöopathische „Kugeli“ gegeben und nach kurzer Zeit habe ich plötzlich ein riesen „Plap“ Blut erbrochen!!
Mein armes Frauchen musste alles weg putzen! Pho ich war ganz schön erschrocken und meine beiden Menschenfreunde natürlich auch! Doch jetzt ging es mir wieder bedeutend besser. Und Frauchen, ich hab’s schon gesagt sie ist super, hat sofort (es war noch in der Nacht) dem Doc angerufen und am nächsten Morgen konnten wir gleich als Notfall zu ihm fahren!! Aber damit Alle endlich Gewissheit hatten was mir fehlt, machte er in der Woche darauf ein Röntgenbild von meiner Hüfte. Jetzt hat der Doc gesagt ich hätte „Spondylose“ im Rücken!! Hää?? Was ist denn das hab ich gedacht? Auf jeden Fall ist es etwas was viel, sehr viel wehh macht! Uuuund was mich am meisten „angurkt“ ist, das ich nicht mehr herumtollen darf mit der hübschen Onyx und dem „Jungspund“ Paco!! Mein Frauchen sagte dann: „Jo nu denn gömmer hald go spaziere gell Bubu“.
Das ist auch toll, Hauptsache mit meinen beiden Hundefreunden und mit meinem geliebten Frauchen die wirklich Alles macht damit es mir gut geht. Sie hat sich nämlich schlau gemacht über diese Krankheit die sich in so Schmerz-Schüben immer wieder bemerkbar macht. Aber damit ich nicht so viel wehhh haben muss wenn ein Schub kommt hat sie extra für mich „Kügeli“ zusammengestellt die auch meinem Magen nicht schaden. Wir sind auch schon bei der Frau mit den komischen Nadeln gewesen. Ich hab gehört das heisst Akupunktur. Das hat mir sehr gut getan! Ich kann aus meiner Sicht eigentlich nur sagen, für einen Malinois wie ich einer bin habe ich jetzt das perfekte Zuhause wo ich meine letzten schönen Jahre verbringen darf gefunden!!!
Ihr müsst wissen meine beiden Menschenfreunde sind ein super gutes Team!! Frauchen ist immer für mich da und auf „Zack“ damit ich soweit es geht gesund und schmerzfrei bleiben darf! Und ihr Partner ist immer lustig und gut drauf! Mit ihm darf ich Quatsch machen und spielen. Doch manchmal muss Frauchen richtig mit uns schimpfen wenn wir es wieder übertreiben und ich deswegen nur 3-Beinig unterwegs bin. Aber wenn ich dann meinen „Jööö-Blick“ aufsetze kann sie mir resp. uns nicht lange böse sein!!
Ach ja, etwas für mich sehr Wichtiges hätte ich fast vergessen! Iiich habe eine eigene grosse „Guzeli-Schublade“ mit allerlei „Fressalien“ drin! Mhh lecker schmecker! Uuund ich freue mich schon auf meinen Geburtstag! Am 19. Oktober werde ich 10 Jahre alt!! Dann gibt’s bestimmt auch ganz was Feines für mich! Und hoffentlich auch etwas zum Spielen!!
Also ihr Lieben ich bin jetzt voll hundemüde und gehe in meinen neuen, superweichen Korb schlafen und träume was Schönes!!! Ich melde mich bald wieder.
Au revoir! Tschüssi!! und uf wiedergüggs!!!
Euer Babs







August 2016

Wir haben uns riesig über den Besuch von Babs gefreut! Es geht ihm blendend! Ein rundum glücklicher Hund!




März 2016
Hallo Zusammen Ich bin’s euer Babs!!!
Endlich ist es soweit, am 19. März durfte ich mein Köfferchen packen und in die Schweiz zu meinem neuen „Mali-Erfahrenen“ Frauchen umziehen!!!!!
Ich habe jetzt ein sehr heimeliges Zuhause mit einem kleinen Garten! Die „Regeln“ die mein Frauchen hat habe ich auch schon fast alle gelernt. Dies fällt mir auch relativ leicht, weil ich bei meinem ersten Menschen-Freund alles gelernt habe. Ihr müsst wissen meine 2 Vorgänger hier waren auch Diensthunde!!! Ah ja übrigens meiner verletzten Pfote geht’s auch nicht schlecht!! Mein Frauchen und ich sind zu einem Orthopäden gegangen der eine super poppige Schiene extra für mich gemacht hat!! Die passt perfekt, ist saubequem und jetzt geht’s „rund“ !! Ich kann jetzt so richtig herumtollen! Und wenn ich es übertreibe müssen mich die Beiden richtig bremsen!! Ups habe ich die Beiden gesagt?? Ui jetzt hätte ich doch fast jemanden vergessen zu erwähnen.

Er ist der Partner von meinem Frauchen! Er ist auch ein ganz Lieber und Lustiger mit ihm kann ich immer Ball spielen!! Er kann halt meinem Jöööö-Blick nicht wiederstehen!!! Mein Frauchen sagt immer ich wäre „der Jöööö-Efekt“ in Person!!! IIIch weiss gar nicht was sie meint??? Nun genug der Worte. Ich wollte euch eigentlich nur mitteilen, dass ich ein wunderschönes und super liebevolles neues Zuhause bei 2 meeega lieben Menschen, die mich auch sehr, sehr lieb haben gefunden habe!!! Ich melde mich bald wieder!!!
Euer Babs









++klick für gross bei youtube++


















<< Babs im Tierheim

 

<< zurück

 
nach oben