Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen
Shoppen
 smile.amazon
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal





Hero trägt nun den Namen Hugo
Januar 2015

Hallo liebe Frau Mellert, Ihnen und allen Helfern ein ganz schönes neues Jahr.
Hugo (Hero) lässt ganz herzlich grüßen.
Wir lieben ihn sehr.

Gruß Haide F.




Hallo lieber Herr Ruf,

November 2014

Hero/Hugo der Wunderhund

Hallo lieber Herr Ruf, gerade komme ich mit Hugo vom Restaurantbesuch. Ich komme zur Tür rein und schon rufen die Besitzer. " Ist Hugo auch da?" Klar, ohne meinen Liebling geht nichts. Er weiß auch schon genau, wo er Leckerlie bekommt, das ist so gut wie überall, wohin wir gehen. Überall in der Stadt werde ich angesprochen, wie süß Hugo ist . Das stimmt natürlich, niemals gab es einen niedlicheren Hund als Hugo, da bin ich ganz objektiv. Aber das ist nicht wichtig, ich würde ihn auch lieben , wenn er hässlich wäre, aber es gibt ja keine hässlichen Hunde.
Hugo ist aber auch ein kleiner Teufel. Ich habe eben meine Tasche nur für einen Moment auf den Boden gestellt und bin aus dem Raum gegangen, für gerade mal eine Minute. Als ich zurückkam, kaute Hugo, den Rest meines Leberkäses aus dem Restaurant, die Alufolie hatte er schon entfernt. Hoffentlich wird ihm nicht schlecht, Salz und Pfeffer sind ja auch sehr ungesund für Hunde. Ja, nicht nur Hugo muss viel lernen, auch sein Frauchen, das Hugo aber trotzdem über alles liebt.

Ich weiß nicht, ob Sie jemals gesehen haben ,wie Hugo sich freut. Er stellt sich auf seine Hinterbeinchen, auf denen er hüpft, streckt gleichzeitig die Ärmchen in die Höhe und vollführt dabei noch schlangenartige Bewegungen. Ich bekomme jedenfalls jedesmal Tränen in die Augen, na ich bin halt ein Weichei.
Macho Hugo hat heute mit drei Hündinnen gespielt. Er fängt jetzt allmählich damit an ,er hat wohl noch nicht gelernt, zu spielen.
Nachts darf er nicht in mein Bett. Er hat die Wahl zwischen dem Bett neben mir, dem Sofa oder einem antiken Kinderbett und er wechselt je nach Stimmung. Aber wehe, wenn mein Radio-Wecker anspringt. Dann darf er in mein Bett. Noch nie habe ich einen Hund gesehen ,der sich so überschwänglich freut. Er springt hin und her, wackelt von einer Seite auf die andere, schnauft wie eine Dmpfwalze, springt, hüpft, wackelt hin und her. Und er lacht, je mehr ich lache, desto mehr spielt er den Clown. Er nimmt meinen Finger ins Maul und knabbert ganz sanft. Doch, lieber Herr Ruf, ich habe Ihnen und all den anderen sehr viel zu danken, nicht nur für Hugo. Ihre Arbeit für den Tierschutz ist wundervoll.

Hugo gibt ganz viele Küsschen an alle, die ihn lieben. Weitere Bilder folgen. Hugofrauchen Haide F.

November 2014

Hallo lieber Herr Ruf, jetzt ist Hugo ( ehemals Hero) schon einige Tage bei uns und er hat unser Herz im Sturm erobert. Ich würde ihn nie wieder hergeben. Zuerst hat er in meiner und der Wohnung meiner Schwester markiert und wir hatten schon Angst, er würde diese Angewohnheit beibehalten. Nachdem wir aber immer gemeinsam "Nein" riefen, hörte er damit auf. Ich muss mich sowieso wundern, wie gehorsam er ist, ein Nein akzeptiert er sofort. Vor Männern hat er manchmal große Angst, aber auf meinen Schwager ist er sofort zugegangen. Meine Schüler kommen ja zum Unterricht ins Haus, eine gute Therapie für meinen Hugo, seine Ängstlichkeit abzulegen. Nach anfänglicher Scheu nimmt er ein Leckerlie an und das Eis ist gebrochen.
Hugo bellt überhaupt nicht, auch wenn die Hündin meiner Schwester bellt. Es ist schon fast unheimlich, wie pflegeleicht dieser Hund ist. Und er ist ein unglaublich freundlicher, zärtlicher Hund, der mich immer wieder rührt. Außerdem ist er ein Clown, der mich immer wieder zum Lachen bringt. Hugo ist ein Sonnenschein, ein Geschenk, für das ich sehr dankbar bin. Er hat sich schon sehr an mich gebunden und folgt mir überall hin. Wenn ich einkaufe, lasse ich ihn bei meinem Schwager. Dann sitzt Hugo wie ein Denkmal vor der Balkontür und wartet auf mich.
Restaurantbesuche sind gar kein Problem. Nächste Woche versuchen wir es mit dem Autofahren und dann mit der Eisenbahn, aber mein Kleiner wird das schon schaffen.
Am liebsten liegt er mit mir auf dem Sofa und kriegt das Bäuchelchen gekrault oder auf dem Schoß meines Schwagers.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter und Gassiegänger
Haide F.








<< Hero im Tierheim

 

<< zurück

 
nach oben