Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Notfall >> Hunde in Pflegestelle (Hundepension-Pflegestelle Nähe Belfort /France)

Shoppen
 smile.amazon
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal




Olaf







UPDATE Oktober 2017
Name: Olaf
geboren:
01.09.2016
Rasse: 
Neufundländer Mischling
Geschlecht: männlich
Aufenthaltsort: Hundepension-Pflegestelle Nähe Belfort /France
Bewerbungsformular: klick
Spendenaufruf für Olaf
Die Tierarztkosten liegen z.Zt. bei 2.723,56 EUR
Olaf hat 200,00 EUR erhalten
Danke an Frau Weigand, Frau Mischau (2x), Herr Schreijäg, Frau Trick, Frau Schütz, Frau Müller-Hertel, Frau Trick
Spendenkonto
Olaf erholt sich sichtlich gut von seiner Operation.
Mittlerweile hat der Schöne schon ein paar Kilos zugenommen und sein Gangbild ist sehr gut!

Der Tierarzt ist sehr zufrieden!

+++klick für gross++





September 2017
Der wunderschöne Olaf wurde in einem völlig desolaten Zustand mutterseelenallein in den Weinbergen gefunden. Wie er dorthin kam, wissen wir nicht. Was wir aber vorfanden, war ein völlig verängstigtes Häufchen Elend, das mit den Hinterbeinen fast nicht in den Stand kam und kaum laufen konnte. Das rechte Hinterbein belastete er überhaupt nicht. Er war abgemagert bis auf die Knochen und völlig entkräftet. Muskeln waren so gut wie nicht vorhanden.

Nach einer eingehenden Untersuchung teilte uns der Tierarzt dann die erschütternde Diagnose mit: Olaf litt unter einer einseitigen Hüftfraktur, die aber schon sehr lange Zeit zurück liegen musste. Man mag sich nicht vorstellen, was für höllische Schmerzen der arme Bub über einen so langen Zeitraum erleiden musste. Die einzige Lösung, ihm langfristig helfen zu können, war eine aufwändige Operation.

Bevor Olaf jedoch schlafen gelegt wurde, arbeiteten wir mit der einfühlsamen Hilfe unserer Physiotherapeutin noch zwei Wochen lang an seinem Muskelaufbau. Schließlich sollte er nach der OP über ausreichend Muskulatur verfügen, um überhaupt in den Stand zu kommen.

Dann war so weit: Olaf kam in die Tierklinik und bekam eine sogenannte „Vollend-Prothese“ mit neuer Hüftpfanne und neuem Oberschenkelknochen. Sowohl die Operation als auch die Nachbehandlung meisterte er ganz tapfer, als würde er spüren, dass man es gut mit ihm meinte. Bisher ist die Heilung völlig planmäßig verlaufen, und wenn die Klinik beim Kontrollröntgen grünes Licht gibt, kann Olafs neues Leben endgültig beginnen.

Olaf ist allerdings sehr ängstlich. Fremde Menschen und ungewohnte Geräusche lösen sofort einen Fluchtreflex aus, aber mit etwas Geduld lässt sich sein Vertrauen leicht erarbeiten. Seine Pflegerinnen und Gassigänger haben den lieben Buben schon sehr ins Herz geschlossen; er lässt sich problemlos von ihnen führen und genießt ihre Streicheleinheiten.

Seine große Ängstlichkeit in Kombination mit Olafs kaum vorhandenen Muskeln lässt uns vermuten, dass er sein ganzes bisheriges Leben lang in einem engen Verschlag eingesperrt war, in dem er sich kaum bewegen konnte. Viele Dinge und Geräusche, die für uns alltäglich sind, flößen ihm unsagbare Angst ein.

Aber Olaf ist mit seinem ca. einem Jahr noch sehr jung und kann noch viel lernen. Er möchte nichts lieber, als eines Tages ein fröhliches Hundeleben führen zu können. Wir unterstützen ihn täglich auf seinem Weg und er lernt immer mehr von der für ihn völlig neuen Welt kennen.

Vielleicht könnten auch Sie ihm mit ein bisschen finanzieller Unterstützung helfen..

Für Olaf wünschen wir uns einfühlsame und geduldige Menschen, denen er vertrauen kann und die ihn liebevoll an der Pfote nehmen, um ihm die nötige Sicherheit zu vermitteln. Ideal wäre eine ruhige Wohnlage, denn Stadtgeräusche machen ihm momentan noch zu große Angst.



Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben