Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Hunde in Pflegestelle (SPA Forbach / PS Landau seit seit März 2017)

Shoppen
 smile.amazon
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal




Willi 3


Willi mit seinen Freunden








UPDATE August 2017
Name: Willi
geboren:
geb. ca. 2011
Rasse: 
Coton de Tuléar Mix
Geschlecht: männlich, kastriert
Aufenthaltsort: PS Landau i.d. Pfalz
Bewerbungsformular: klick
beendeter Spendenaufruf für Willi
Die Tierarztkosten werden bei einigen hundert Euro liegen
Willi hat 470,00 EUR erhalten
Danke an Frau Trick, Herr Schreijäg, Fam. Böttcher, Herr Kläbisch, Frau Mischau, Frau Sauer (als Geschenk für Alice)
Pate: J+R. Böttcher, A. Hibbeln
Willis Entwicklung bezieht sich ausschließlich auf das Rudel und seine Pflegeeltern.
Bei diesen traut er sich schonmal mehr.
Alle weiteren Personen, auch die innerhalb der Familie, lassen ihn bei zu viel Nähe noch immer sehr panisch werden :(
Es kommt uns so vor als ob Willi in seiner ganz eigenen kleinen Welt lebt, in der nur zwei Personen und unsere Hunde Platz für ihn haben.

Er hat sicher sehr viel erlebt und muß seine Traumas erst einmal verarbeiten können, ob er je ein kleiner ausgelassener Willi sein wird??

Willis kleine sensible Seele hat unheimlich gelitten. Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, damit der kleine Mann weiterhin Vertrauen aufbaut und sich vielleicht eines Tages ganz öffnen kann.

Unser große Wunsch wäre, das Willi seine Ängste verlieren kann und sich mehr und mehr öffnen kann.

April 2017
Bericht der Pflegestelle:

Seit Tagen schon nimmt Willi morgens intensiven Körperkontakt zu uns auf, wenn wir auf dem Sofa sitzen.
Den restlichen Tag weicht er uns dann aus, auch wenn wir stehen, rennt er fort, so schnell er kann.

Doch heute kam er nun auch am Mittag und schleckte, schnupperte und pfötelte ohne Unterbrechung. Dieses Gefühl ist unbeschreiblich schön.
Wir waren ja anfangs sehr vorsichtig damit, seine ehemalige Pflegestelle aufgrund seines Verhaltens zu verteufeln, es gibt sicher Hunde, die so traumatisiert sind, dass sie niemals Kontakt zum Menschen suchen.
Doch dieser Fall ist anders.
Willi hat in kürzester Zeit bei uns wieder ein zartes Pflänzlein des Vertrauens aufbauen können. Dieses Pflänzlein gilt es nun so zu pflegen, dass es wachsen kann.

++klick für gross++
März 2017
Bericht der Pflegestelle:

Unser Kleinster ist wieder daheim!
Die Operation ist soweit gut verlaufen, fast alle Zähne mussten raus, nur noch vier konnten bleiben.
Der gröbste Dreck aus den Ohren ist entfernt und er wurde sogleich kastriert.

Willi macht aber soweit einen fitten Eindruck und war froh, "sein" Rudel wieder zu sehen.

März 2017
Bericht der Pflegestelle:
Schwänzchen unterm Bauch, angelegte Ohren, kein Lächeln im Gesicht... Völlig traumatisiert, vom Menschen immer nur enttäuscht. Soweit der seelische Zustand des kleinen Willis :((
Das Fell verfilzt, die Ohren strotzen vor Dreck, die Zähne sind sehr schlecht, Schmodder in den Augen, eine Veränderung an den Hoden, sein Gangbild eine Katastrophe.
Aber es wird alles anders werden.
Unser Rudel wird Willi helfen, wieder Hund zu sein.
Spaziergen geht Willi schon!
Daheim trägt er eine Hausleine, damit wir ihn besser halten können und ihn nicht jagen müssen.
Am Dienstag hat er einen Termin bei unserer Haustierärztin, heute Abend will ich sein Fell ein bisschen bearbeiten, zumindest soweit, dass er freie Augen hat.
Armer kleiner Hundemann... Ich will hier keinen Aufsatz zu Billigwelpen und Vermehrerhunden (egal ob Rüde oder Hündin) lostreten... aber das hier ist das Resultat daraus, wenn man Hunden zu billigen Preisen will...

März 2017
Willi wurde im Sommer 2016 aus einer Hundezucht in Paris mit über 300 Hunden befreit.
Sein Alter wurde auf ca. 6 Jahre geschätzt.
Aufgrund seiner tiefsitzenden Angst vor Menschen gab man ihn in eine Pflegestelle, dort kümmerte man sich aber auch nicht ausreichend um den kleinen Coton de Tuléar Mix und so kam er in einem katastrophalen gesundheitlichen Zustand ins Tierheim.

Verstört und total ängstlich sass der kleine Hundemann im Büro in der hintersten Ecke und versuchte sich verzweifelt unsichtbar zu machen :(

Der Anblick und diese große Verzweiflung des kleinen Mannes hat uns zutiefst schockiert.
Was muß dieser arme Kerl alles erlebt haben :((

Eine erfahrene Pflegestelle war zufällig mit uns vor Ort als wir Willi entdeckten und spontan nahm Sie den Rüden mit und wird ihn schnell einem Tierarzt vorstellen.
 

ThF
Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben