Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Notfall >> Oldies >> Hunde in anderen Organisationen (Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien)

Monty
NEU Mai 2021
Name: Monty
geboren:
10.04.2005
Rasse: 
Terrier Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: 40 cm
Mittelmeerkrankheiten:
keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort:
Perros Con Alma, Zaragoza (Julieta), Spanien
Kontakt: 01758502268 sowie ehrat@tsv-europa.de
Mehr Informationen und Bilder auf Montys Seite
Unsere Oldie Notfälle - Klick -
! Monty - dringend GNADENPLÄTZCHEN gesucht!

Monty ist ein ganz trauriges, altes Männelein, welches nie ein schönes Leben hatte. Zu wissen das es Hunde gibt, die tagein - tagaus ein so trauriges Schicksal haben, schmerzt jedem tierliebenden Menschen in der Seele.
Monty wurde sein ganzes Leben lang angekettet auf einem kleinen Gelände gehalten.
Er hatte zwar einen "Besitzer" der sporadisch vorbei kam, um ihm Futter und Wasser hinzustellen, aber was Liebe, Fürsorge, medizinische Versorgung, ein weiches Bett, schöne Spaziergänge sind, das weiß Monty alles nicht.
Alle Grundbedürfnisse die für unsere Haustiere normal sind, durfte Monty nie erfahren.
Seine einzige Habseligkeit war eine kleine Plastiktonne als Unterschlupf vor Witterung.
Was ihn jahrelang begleitete war die Einsamkeit und Langeweile.... Eines Tages beobachteten Nachbarn, das sein Besitzer nicht mehr auf das Gelände kam um Monty zu versorgen.
Sie gingen davon aus er sei gestorben, ketteten Monty ab und brachten ihn schlussendlich in die Tötungstation.
Das soll nun alles gewesen sein? Das Leben beenden ohne jemals geliebt geworden zu sein? Der Tod die Erlösung?

Eine Mitarbeiterin der Tötungstation ist mit unserer Tierschutzpartnerin Julieta befreundet und rief bei ihr an, ob sie Monty nicht in ihr Tierheim aufnehmen könnte um ihm noch ein schönes Zuhause zu suchen. Obwohl Julieta wusste das alte Hunde oft gar nicht mehr vermittelt werden und meistens Kosten verursachen, sagte sie zu und nahm Monty in ihre Obhut.
Als Monty im Tierheim ankam, hatte er sehr schlechtes Fell, um den Hals herum war es praktisch gar nicht mehr vorhanden, die Zähne waren furchtbar.
Er wurde in die Tierklinik gebracht, geimpft, entwurmt, kastriert und natürlich mussten seine Zähne gemacht werden.
Monty liess alle Behandlungen friedlich über sich ergehen.
In Montys Eu-Pass wurde als Geburtsdatum 2005 vermerkt. Der Microchip den er schon besaß wurde aber erst 2007 eingesetzt. Es kann also sein, das Monty etwas jünger ist.

Wir suchen nun für Monty Menschen mit ganz großem Tierschutzherz für Oldies und Notfälle. In der Tierheimsituation verhält sich Monty gegenüber jedem Menschen freundlich und aufgeschlossen.
Er zeigt keine ängstlichen oder aggressiven Verhaltensweisen, trotzdem ist es natürlich ein Terrier mit ganz eigenem Kopf.
Optimal wären für ihn Menschen mit Terriererfahrung, die die rassebdingten Eigenschaften mögen und darüber lächeln können.
Es können aber auch motivierte Einsteiger sein, die mit Monty den letzten Weg gemeinsam gehen und gemeinsam mit ihm lernen möchten.
Der Erfahrung nach können sich durchaus auch noch betagte Hunde an Wohnungshaltung gewöhnen und dessen Vorzüge zu schätzen lernen.

Monty geht trotz seines hohen Alters noch sehr gerne spazieren und erkundet die Gegend gut gelaunt. Eine etwas ruhigere Umgebung würde dem Senior gefallen, das trubelige Stadtleben ist er nicht gewohnt.

Monty teilt sich den großen Auslauf mit vielen anderen Hunden und versteht sich in der Tierheimsituation mit allen anderen Hunden. Er lässt sich auch selbst durch eine "Horde wildgewordener Welpen" nicht aus der Ruhe bringen und erträgt deren Neckerein gelassen.
Ganz bestimmt kann sich im neuen Zuhause bereits ein Ersthund befinden, vorausgesetzt er ist ebenfalls friedlich und duldet Artgenossen ins einem "Reich".
Am liebsten wäre ihm eine nette Hündin, kastrierter Rüde oder ein kleines Seniorenrudel.
Ein Halsband oder Führstrick mag Monty nicht so gerne. Er hat am Hals Narben und Abzeichnungen von seinem Strick mit dem er angebunden war, wir vermuten er muss starke Schmerzen erlitten haben.
Bei Ankunft in Deutschland würden Sie ihn mit einem angepassten Sicherheitsgeschirr bekommen, das ist für ihn angenehmer und dann klappt es sicher besser.
Wir wissen das es nicht leicht wird für Monty ein Zuhause zu finden. Wer möchte schon einen Hund adoptieren der den größten Teil seines Lebens schon hinter sich hat?
Doch wir haben im Tierschutz schon so oft kleine und große Wunder erlebt! Hunde wurden adoptiert die steinalt waren, krank, behindert, verhaltensauffällig....So viele die einen Schutzengel hatten und nun ein friedliches Leben führen oder würdevoll sterben durften.
Dieses Wunder erhoffen wir uns auch für Monty! Monty ist fit und bereit sich auf den Weg nach Deutschland zu machen. Unsere Hunde reisen artgerecht in einem angemeldeten Transporter, klimatisiert und videoüberwacht, so kann auch ein Oldie in sein Glück- vielleicht direkt in IHRE Arme- in IHR Herz reisen.
 



 

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben