Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Hunde in anderen Organisationen: Notfälle >> noch in Frankreich >> Oldies >> andere Orgas

Paloma 3










   
NEU September 2018
Name: Paloma
geboren:
20.02.2014
Rasse: 
Spaniel / kleiner Münsterländer?
Geschlecht: weiblich, kastriert
Fell: kastanienbraun mit weißen Abzeichen
Größe: 52 cm
Mittelmeerkrankheiten:
Keine, alles negativ
Aufenthaltsort:
Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien
Video1 Video2 Video3
Kontakt: 01758502268 sowie Regina.ehrat@gmx.de
Mehr Informationen und Bilder auf Palomas Seite
Paloma, man sieht nur mit dem Herzen gut.

Die superliebe Paloma muss wirklich einen ganz großen Schutzengel bei sich gehabt haben (und den hat sie auch absolut verdient), denn in diesem Moment, sollte sie eigentlich schon tot sein.
Ihre ehemaligen Besitzer, wenn man das so nennen mag, wollten sie eiskalt loswerden und sprichwörtlich in der städtischen Tötungsstation Movera "entsorgen".
Durch Zufall hat dies der Chef des örtlichen Polizeiposten mitbekommen und hatte Mitleid mit der bedauernswerten Hündin. Aus dem Bauch heraus entschied er die freundliche Paloma im Polizeirevier erstmal aufzunehmen um ihr einen unverdienten, viel zu kurzen Tod zu ersparen.

Hier konnte sie natürlich nur kurzfristig Unterschlupf finden und so bat dieser gutherzige Polizist unsere langjährige Tierschutzkollegin Julietta um Hilfe.
Er hatte so sehr gehofft, sie hätte noch ein kleines, bescheidenes Plätzchen in ihrem Tierheim frei, doch wie immer, fehlt es an ganz, ganz vielem außer an Hunden.

Trotz diesen Problemen konnte Julietta beim Anblick der sehr menschenbezogenen Hündin nicht ablehnen.
Der erste Anblick unserer verschmusten Paloma war alles andere als schön und versetzte ihr ersteinmal einen Schreck.

Paloma war sehr dünn mit sehr schlechtem Fell. Also, man mag sich gar nicht vorstellen unter welchen Umständen diese intelligente Hündin gelebt, oder besser gesagt ÜBERlebt hat!
So schlecht wie ihr Fell war, dachten die Tierschützer zuerst "oje, sie ist bestimmt krank".
Und so wurden alle möglichen Untersuchungen in der Tierklinik vorgenommen.
Aber nein, Palomas Blutwerte sind gut! Das Fell ist einfach nur durch komplette Vernachlässigung und falscher bis gar keiner Ernährung so wüst.
Es ist jedoch mittlerweile nach einigen Wochen schon etwas nachgewachsen was man gut auf den Fotos erkennen kann.

Paloma bekommt hochwertiges Futter und Nahrungsergänzungsmittel, wir sind uns sicher in einem stabilen Zuhause und mit etwas Fürsorge wird sie wieder eine ganz wunderschöne Hundeprinzessin werden.

Viel erschreckender jedoch ist ihr enormes Gesäuge!
In all ihren vielen Tierschutzjahren haben unsere spanische Freunde so etwas noch NIE gesehen!
Das Gesäuge hängt tatsächlich fast bis zum Boden runter. Das macht uns alle nicht nur richtig traurig, sondern auch absolut wütend denn Paloma muss tatsächlich bei jeder Läufigkeit Welpen auf die Welt gebracht haben. Nicht nur das es für Paloma eine seelische Anstrengung und körperliche Tortur ist, man denke auch die ganzen Nachfahren, wo und wie leben diese heute bzw. vegetieren vor sich hin und vermehren sich vielleicht auch unkontrolliert.
Wiedereinmal gilt: Tierschutz fängt bei Kastration an......

Der Tierarzt, welcher Paloma nun endlich glücklicherweise kastrierte, versuchte etwas der überschüssigen Haut zu entfernen um sie optisch wieder attraktiver für potenzielle Interessenten zu machen.

Leider, leider wird dieser kleine, äußerliche Makel sehr viele Menschen die auf der Suche sind nach einem neuen vierbeinigen Begleiter abschrecken.
Zu groß ist die Auswahl an hübscheren, putzigeren, attraktiveren Hunden, wer möchte da schon eine Hündin adoptieren die nicht dem gängigen Schöhnheitsideal entspricht ohne den berühmten Niedlichkeitsfaktor?

Leider war das entfernen des Gewebes aber chirurgisch nicht möglich, da sich die Haut bereits von den Muskeln gelöst hatte. Also müssen wir den spanischen Tierärzten erstmal vertrauen und Paloma zog ins Tierheim um, wohlwissend ihre Chancen auf eine eigene, liebevolle Familie in Deutschland werden vermutlich gering bleiben.

Wir hoffen so sehr für diese bezaubernde Hündin das ihr Schutzengelchen nocheinmal eine schützende Hand über sie ausbreiten wird und ihr eine Familie von irgendwo da draußen schickt, die Palomas wahre Schöhnheit mit dem Herzen erkennt: ihren Charakter!!
Niemand muss perfekt sein um glücklich zu sein.

Paloma ist so aufgeschlossen, neugierig und meistert den Tierheimalltag mit Bravour. Für sie ist es als ob schon alleine das Tierheim ein kleines Paradies sei.
Wen mag es wundern nach all dem was sie schon durchgemacht haben muss.

Ihren Artgenossen gegenüber zeigt sie sich durchweg freundlich. Ein lebenserfahrener Hund, der die Hundesprache aus dem "F- F" spricht und versteht.
Sie würde mit Sicherheit ganz wunderbar zu einem bereits vorhanden Hund passen, oder sich in ein kleines Rudel einfügen.
Wer hat noch ein kleines Plätzchen frei?

Hätte Sanftheit einen Namen, so wäre es wohl Paloma, gemischt mit einer Prise Lern,- und Arbeitsbereitschaft.
Wir denken sie wäre ein optimaler Begleiter auf vier Pfötchen bei Menschen die gerne draußen sind, schöne Dinge mit Hunden unternehmen, oder auch einfach mal einen gemütlichen Tag auf der Couch verbringen und gemeinsam kuscheln möchten.

Paloma ist mit Sicherheit ganz bescheiden, sie möchte gefallen und bindet sich schnell an Personen. Bitte geben Sie sich einen Ruck! Lassen sie diese wundervolle Herzenshündin nicht links liegen nur weil sie optisch einen kleinen Schöhnheitsmakel hat.
Sie selbst stört es überhaupt nicht! Ihr kleines Täschchen ist gepackt und steht reisefertig in der Zwingerecke.

Mit darin enthalten ist ganz viel Lebensfreude, eine riesen Portion Lust sich auf neue Menschen einzulassen, ansteckende Fröhlickeit und ganz viel Willen den Menschen zu gefallen.

Bei weiteren Fragen scheuen Sie sich bitte nicht ihre Vermittlerin Regina Ehrat zu kontaktieren. Sie hilft Ihnen gerne weiter und besorgt alle nötigen Informationen: Regina.ehrat@gmx.de +491758502268





Kontakt über Carina

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben