Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Hunde in anderen Organisationen (Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien)

Tono





NEU September 2020
Name: Tono
geboren:
ca. 1.1.2019 (eher jünger)
Rasse: 
vermutlich Hütehund
Geschlecht: männlich, (noch nicht kastriert, Stand 15.9.20)
Größe: 50 cm
Fell: vermutlich merlefarben
Mittelmeertest:
NEGATIV getestet auf Erlichiose, Leischmaniose, Filarien, Anaplasmose/
POSITIV: Hepatozoonose
Aufenthaltsort:
Perros Con Alma, Zaragoza (Julieta), Spanien
Kontakt: 01758502268 sowie ehrat@tsv-europa.de
Mehr Informationen und Bilder auf Tonos Seite
Tono- vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan!

Es gibt kaum einen Hund auf den dieses Sprichwort besser zutrifft, als auf unseren superlieben Tono.

Tono wurde über mehrere Wochen von Anwohnern beobachtet, wie er sich alleine auf den Straßen Spaniens durchgeschlagen hat.

Leider fühlte sich niemand zuständig dem jungen Rüden zu helfen und so wurde er nach einiger Zeit von der Polizei eingefangen und in ein städtisches Tierheim gebracht.
Sein körperlicher Zustand war zu diesem Zeitpunkt erbärmlich, anders kann man es nicht ausdrücken: Tono hatte so gut wie kein Haar mehr, er war komplett nackt, dafür mit zahlreichen Narben übersät.
Zudem hatte er eine Kordel um den Hals gebunden, deshalb wird vermutet er lebte irgendwo angebunden und hat es geschafft sich loszureißen.
Auf einigen Fotos können Sie sich selbst ein Bild über seinen außergewöhnlich bedauernswerten Zustand machen.
Selbst für erfahrene Tierschützer war dieses Bild des Jammers nur schwer zu ertragen.

Wir möchten betonen, dass dieser Zustand nicht vom Aufenthalt in der Perrera kam.
Im Gegenteil, die Mitarbeiter taten alles um Tono wieder auf die Beine zu bekommen: baden, eincremen, Medikamente verabreichen, sie kochten Zuhause sogar extra für ihn und brachten ihm das Futter mit. Dennoch war dies natürlich nicht der geeignete Ort, um wieder komplett gesund zu werden und so fragten sie alle ortsansässige Tierschutzorganisationen um Hilfe.
Bedauerlicherweise lehnten diese ab, wohlwissend die Aufnahme dieses Hundes wird Tierarztkosten verursachen und er wird nicht schnell vermittelbar sein.
Als unsere mutige Tierschutzpartnerin Julieta von Tonos Schicksal erfuhr, konnte ihr großes Kämpferherz nicht "nein" sagen und übernahm ihn sofort in ihr privat geführtes Tierheim: Seine Genesung hat einige Zeit gedauert, aber sehen Sie selbst!
Aus einem hoffnungslosen, sterbenden Hund ist ein "Gute-Laune-Paket" voller Freude geworden :-)
Sein Fell wächst täglich nach und die Wunden sind nicht mehr zu sehen. Tonos Kopf ist nun schon fast wieder komplett mit Haaren bedeckt und schauen Sie sich sein verschmitztes Gesicht nur an. Ist das nicht toll zu sehen, welch Lebenswille in diesem einst bedauernswerten Geschöpf steckt?
Tono hat alle Angestellten und Betreuer absolut positiv überrascht. Obwohl er offensichtlich keinen guten Start ins Leben hatte, meistert er nun den Tierheimalltag ohne Probleme.
Er hat sich dem Rhythmus sehr gut angepasst und verhält sich ganz prima ohne große Ängste oder Aggressionen.
Ein Draufgänger ist er sicher nicht, verhält sich tendenziell unterwürfig und sehr zärtlich.
Tono ist ein gutes Beispiel dafür, dass nicht jeder Hund mit schlechter Vergangenheit "verhaltensgestört" sein muss.

Sein Grundwesen ist absolut zauberhaft und er verhält sich in der Tierheimsituation allen Menschen freundlich und respektvoll gegenüber. Gibt es die Gelegenheit auf Streicheleinheiten, kommt er höflich angetapst und legt vertrauensvoll sein Köpfchen in die Hände der Pfleger.
Bei sämtlichen Tierarztuntersuchungen benahm er sich vorbildlich, ließ sich überall anfassen und auch das tägliche gebadet werden, war für ihn kein Problem.
Auch während der Autofahrten zum Tierarzt verhielt er sich ruhig und entspannt.

Sein Sozialverhalten mit den anderen Hunden ist ebenso sehr gut. Er versteht sich im großen gemischten Rudel mit allen anderen Hunden, für Tono gibt es nur Freunde.
Auf Streitereien oder Angebereien unter Rüden hat keine Lust, er verhält sich friedlich und unterwürfig.

Das Laufen mit Halsband ist im Moment noch nicht möglich, er hat Angst und jault dann, vermutlich aufgrund seiner vergangenen Anbindehaltung. Wir denken mit einem gut sitzenden, weichen Brustgeschirr wird das auf jeden Fall trainierbar sein.

Bei Ankunft in Deutschland bekommen Sie ein angepasstes Sicherheitsgeschirr mit.

Tono ist Hepatozoonose positiv getestet, diese Krankheit ist weder für Mensch noch Tier ansteckend. Hepatozoonose ist eine Infektionskrankheit, welche durch das Verschlucken oder Zerbeissen von Zecken ausgelöst wird.
Der Erreger kann jahrelang im Blut nachweisbar sein und auch eine klinische Symptomatik kann erst nach Jahren auftreten, muss aber nicht.
Tono ist aktuell symptomfrei und bekommt keine Medikamente. Er sollte regelmäßig zu einem Vorsorgecheck in die Tierarztpraxis. Um ihn vor anderen Belastungen zu schützen, raten wir zu einer regelmäßigen Zecken, Floh, Wurmprophylaxe.
Es ist durchaus möglich das Tono ein langes, gesundes Leben haben wird.

Nun hat Tono sein Köfferchen gepackt und sucht Menschen mit Herz und Verstand für Tierschutzhunde. Verantwortungsbewusste Menschen, denen es nichts ausmacht, wenn man am Anfang, solange noch nicht alle Haare gewachsen sind, "schief" angeschaut, oder angesprochen wird. Da in ihm vermutlich eine Hütehundrasse drinsteckt, hat er sicher Freude am Lernen, Beschäftigung und Bewegung.

Möchten Sie mehr über Tono und eine mögliche Adoption erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Regina Ehrat. Sie steht in direkter Verbindung zu seiner Betreuerin und kann Ihnen Ihre Fragen beantworten. ehrat@tsv-europa.de oder 01758502268
 



 

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben