Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home>> Regenbogenbrücke

Shoppen
 smile.amazon
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Biokeller Bistro
    Freiburg
Globetrotter
Amazon
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal




Babs



















UPDATE August 2017
Lieber Babs Ich war sehr glücklich, als ich dich mein lieber Bubu im Internet gesehen habe und noch am selben Wochenende kennenlernen durfte!
Ich habe dir, weil du noch etwas Geduld haben musstest bis ich dich holen komme, einen Plüsch-Löwen mit gebracht.
Damit du weisst, du darfst dein Köfferchen packen und beim nächsten Besuch nehme ich dich mein lieber, schöner Hundefreund mit nach Hause!!
Man hat mir dann gesagt, du hast den Löwen immer überallhin mitgenommen, bis ich dich mein wunderschöner Babs aus der Pflegestelle in Frankreich zu mir geholt habe!!

Am Anfang hattest du noch Probleme mit deiner operierten Pfote. Diese haben wir zusammen und mit einer Schiene sehr gut gemeistert!
Wir hatten dann sehr, sehr viele schöne und lustige Stunden zusammen verbringen dürfen!!

Du warst so ein Clown, wir haben soooo viel gelacht :))))))))
Eigentlich habe ich mich auf einige schöne, glückliche Jahre mit dir gefreut, doch es hat leider nicht sollen sein! :(((
Denn dann am 31.Juli wurdest du mein geliebter, schöner Bubu so schwer krank (Babesiose)
Es hat mir das Herz gebrochen, weil ich zusehen musste, wie du immer schwächer und weniger wurdest und ich dir nicht helfen konnte!! :((((((

Du hast soooo sehr gekämpft!! Doch nach nur 5 Tagen warst du zu schwach und musstest aufgeben!!
Wir haben noch ein letztes Mal versucht dir zu helfen, aber wir waren schon zu spät!!
Am Freitag Morgen am 4. August musste ich dich mein lieber, wunderschöner Hundefreund für immer gehen lassen :((((((

Leider hatten wir nur 1 Jahr und 4 Monate zusammen, doch das war sooo eine wunderschöne Zeit die ich nicht missen möchte!!
Ich bin sehr dankbar das du bei mir sein durftest!!
Dein so sympathisches, lustiges und wunderbares Wesen vermisse ich unendlich!!
Du wirst immer in meinem Herzen sein!! Machs gut mein allerliebster Schatz!!
Du fehlst mir!!

März, August, Oktober 2016 / Januar 2017
>> neue Besitzer erzählen

März 2016
Babs wurde glücklich vermittelt.

Februar 2016
Babs würde gerne sein Köfferchen auf der Pflegestelle packen und in ein erfahrenes Zuhause umziehen..

Unten ein Video für Babs und neue Fotos.!

++klick für gross bei youtube++
Dezember 2015
beendeter Spendenaufruf für Babs
Die Tierarztkosten liegen z.Zt. bei 2.614,10 EUR
Babs hat 2.530,00 EUR erhalten
Danke an Herr Schreijäg, Frau Graf, Herr Kläbisch, Frau Holzenbecher, Frau Herrmann, Frau Mischau (2x), Frau Lautenbacher, Herr Klapka, Fam Böttcher (2x), Frau Weber Ritz, Herr Hoffmann, Herr Bertschin, Frau Balestra-Meier, Frau Köster (Grüße von Chocky und Sirus), Frau Röbling
Nachdem Babs letzte Woche beim Tierarzt   e n d l i c h   das okay zum Platten entfernen erhielt und er nun leider wieder -ausgestattet mit seinem gehassten Trichter- nochmals ein wenig still halten muss... war seine Freude über sein tolles Weihnachtspaket natürlich riesig!

Babs bedankt sich herzlichst bei M. Breuer

Dezember 2015
554 m...
Wir sind mit der Genesung bei Babs nicht wirklich zufrieden.

Der Knochen ist zwar gut verheilt, dennoch benutzt er seinen Fuß nur sehr widerwillig und bevorzugt auf weichem Untergrund.
Deshalb haben wir uns auf den Weg gemacht und ihn unserer Physiotherapeutin vorgestellt.
Nach einer "Lockerungsmassage" und Laserbehandlung ging es ins Unterwasserlaufband.

Babs war natürlich erstmal sehr skeptisch, aber nach einer gewissen Zeit hat er super mitgemacht und tatsächlich 554m geschafft.. großartig und dem Fuß geht es schon viel besser ;-)

++klick für gross bei youtube++
Oktober 2015
Endlich durften wir Babs heute von seinem lästigen Gipsverband für immer befreien und somit ist er auch seinen lästigen Trichter los.
Für unseren stolzen Buben waren die letzten Wochen sehr schwierig.
Er kam mit dem ewigen stillhalten nur sehr schwer zurecht, schließlich hat er sein ganzes Leben hart gearbeitet, und den Trichter wirklich gehasst!
Unser stolzer Junge war nur noch gestresst, traurig und zornig!

Nun darf er schon ca. 20 Minuten mehrmals täglich laufen. Aber das absolute Highlight für ihn war, sich endlich ohne den blöden Trichter im Gras zu wälzen... sich das Gesicht zu schrubben.
Es trieb uns Freudentränen in die Augen, endlich ein Lächeln in Babs Gesicht zaubern zu dürfen und machte uns überglücklich ihn innerhalb weniger Minuten zum ersten Mal sehr entspannt zu sehen.
Wir hätten ihm Ewigkeiten zusehen können..


September 2015
Der liebe traurige Babs wurde in der Klinik vorgestellt und leider sah es gar nicht gut für den armen Bub aus :-( ..
Er hatte einen Niederbruch im Carpalgelenk!
Um ihn so schnell wie möglich von seinen schrecklichen Schmerzen zu befreien wurde er sogleich operiert.
Sein Vorderbein musste mittels einer Carpalarthrosese versteift werden. Dazu wurde ihm Spongiosa aus der Darmbeinschaufel im Gelenk eingesetzt und mit einer Platte fixiert.
Babs muss nun für 6 Wochen einen Gipsverband tragen, der alle 3-4 Tage gewechselt werden muss.
Er darf sich nun nur mehrmals täglich 10 Minuten bewegen und muß ansonsten ruhig gehalten werden!!
Es war für alle kaum vorstellbar, dass dies alles im Tierheim in diesem ganzen Stress bewältigt werden kann.
So durfte der Malirüde nach seinem 4-tägigen Klinikaufenthalt auf eine erfahrene Pflegestelle/Hundepension umziehen.

Auch für unseren lieben Bub sind wir auf Euch und Eure Unterstützung angewiesen..

September 2015
Babs wurde von seinem ehemaligen Hundeführer unter Tränen im Tierheim abgegeben...

Der stattliche Malinoisrüde ist ein ehemaliger Arbeitshund und lebte seine ganze Dienstzeit bei seinem Hundeführer.
Babs durfte all die Jahre immer mit nach Hause und lebte in der Familie mit Kindern. V
or einem Jahr ging Babs dann in Rente und durfte, da es keinen neuen Diensthund gab, weiter in der Familie leben.

Leider wurde nun das Glück von Babs und seiner Familie jäh zerstört als der Arbeitgeber dem Mann einen neuen Hund zuteilte :((

Zwei Hunde durfte die Familie nicht aufnehmen und zu allem Unglück hatte sich Babs auch noch am Vorderfuß verletzt. Die Familie konnte dies nicht bezahlen.

Da Babs in einem Alter ist in dem es für ihn keine Verwendung mehr gibt sollte er ins Tierheim abgeschoben werden...

Der Hundeführer brachte es nicht übers Herz seinen treuen Freund einfach in irgendein Tierheim zu bringen und Ihn dann seinem Schicksal zu überlassen, denn Babs weiterer Weg wäre - auch in Anbetracht der Verletzung - sehr ungewiss gewesen, da Hunde in seinem Alter - besonders Malis - nicht gefragt sind.....

Auf der Suche nach einem Platz für seinen Rüden wurde er auf das Tierheim Colmar aufmerksam und gab Ihn, sehr schweren Herzens und unter Tränen, dort ab.

Dies war der letzte Liebesdienst der er dem treuen Freund erweisen konnte.

Auch Babs ist traurig, da er die kahlen, dunkeln Zwinger nicht gewöhnt ist..

Die Gassigänger lieben den Rüden sehr und sind begeistert von seiner lieben und freundlichen Art!!

Der liebe Babs wird diese Woche noch dem Tierarzt vorgestellt, da sein Fuß stark geschwollen ist und er Schmerzen beim Gehen hat :((








 
ThC
 

<< zurück

 
nach oben