Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Oldies >> Hunde in Pflegestelle (Pflegestelle)

Benny 5 LANGZEITPFLEGESTELLE
UPDATE Juli 2018
Name: Benny
geboren:
geb. 15.03.2006
Rasse: 
English Springer Spaniel (wikipedia)
Katzen: ja
Geschlecht: männlich
Bewerbungsformular: klick
keine Vermittlung in die Schweiz (FAQ Kupierte Hunde - Fragen und Antworten)
beendeter Patenschaftsmarathon für Benny
Paten: H. Weißbeck, U. Böhle, I. Blickle, U. Pahl, P. Woll, D. Weigerstorfer, S. Weißbeck, D. u. A. Strack, M. Radegast, F.u. M Wolff, L. Goncalves, P. Owczarski, M. Rossi, C. Lichtle, V. Arnold, F. Haller, D. Monier, J. Beigbeder,, F. Herrmann, A. Stoeckle, E. Straub, A. Benoin, M. Breuer, S. Lüders, H. Bender, Melerski A., K. Vogt, K. Schlindwein, S. Müller, A. Spengler
beendeter Spendenaufruf für Benny
Die Tierarztkosten liegen bei 2.448,75 EUR
Benny hat bisher 2.605,00 EUR erhalten
Danke an Frau Blickle, Frau Trick (2x), Frau Frigan / Braun, Frau Bender, Frau Loose, Fam. Böttcher, Herr Käbisch, Frau Herr, Frau Hassenforder, Frau Mischau, Herr Schreijäg, Frau Trick, Frau Weißbeck, TB OHG, Frau Kaufmann, Fa. Planch-Praline, Frau Lautenbacher, Frau Wiggenhauser, Frau Goncaleves, SPA Colmar, Frau Müller, Herr Wiegland
Pate: S. Melerski, C. Kaufmann, E. Trick
Benny hat in der Pensionsbesitzerin seinen Halt und seine große Liebe gefunden.
In einem Telefongespräch erzählte Sie uns, dass Sie fast wie siamesische Zwillnge sind.
Sie machen so gut wie alles gemeinsam und ohne Sie hat sich Benny inzwischen nur noch aufs Jammern verlegt!
Benny hat sogar das Privileg nachts ins Bett zu dürfen und er schläft bei ihr wie ein kleines Kind im Arm ein.
Den Kopf auf Ihrer Schulter und ihren Arm um ihn gelegt- so fühlt er sich wohl und geborgen, schläft dann ganz tief.
Im Büro legt Benny den Kopf immer auf Ihre Füße und ist einfach nur glücklich.

Bei Ihren Erzählungen kamen uns fast die Tränen, denn wie sehr muß Benny zuerst unter der Trennung von seinem Frauchen und danach im Zwinger gelitten haben. Das waren Höllenqualen für Benny.

Sie erzählte, dass Benny seine Ressourcen auch ihr gegenüber verteidigt und dann wirklich keine Freunde kennt!
Dennoch haben die zwei einen Narren aneinander gefressen und Sie versicherte uns, dass sie das alles hinbekommen;)

Kaum hatten wir dieses schöne Telefonat geführt mußte uns die Pensionsbesitzerin bald wieder anrufen.
Und dieses Mal war es sehr besorgniserregend.

Benny schien rasant zu erblinden. Er stosse überall an und sei dabei total orientierungslos gewesen.
Schnell wurde reagiert und Sie machte bei einem Spezialisten einen Termin.
Erneut erlitt Benny eine Linsenluxation mit der Folge, dass er erblindet ist und man ihm auch durch eine Operation nicht mehr zum Sehen verhelfen kann :((
Schweren Herzens musste die Entscheidung getroffen werden, dass Benny auch sein zweites Auge verliert :((((

Die Operation hatte er gut überstanden und nun muß Benny lernen, sich in der Welt der Dunkelheit zurecht zu finden. Dies ist noch nicht einfach für ihn, da er sich in der Vergangenheit immer auf seine Augen verlassen hatte und wenig seine Nase benutzte. Nun muß Benny umlernen!

April 2018
Benny hat sich eingelebt und findet das Leben in der Pension mit seinen Hundekumpels spannend.

Immer wieder wechselnde Hundefreunde und Personen die vorbeischauen.
Da ist etwas los in Bennys Leben.

Da auch Bennys Fellpflege zu einer Herausforderung werden kann hat man sich dazu entschlossen ihn zu scheren.
Nun hat Benny einen Kurzhaarschnitt, der ihm echt gut steht ;)

Benny scheint die Besitzerin der Pension adoptiert zu haben und läuft ihr auf Schritt und Tritt nach.

Nachts darf er mit im Schlafzimmer schlafen, da zeigt er sich noch unruhig und kontrolliert immer wieder ob Sie auch wirklich noch da ist.
Seine Verlustängste müssen groß sein :(

März 2018
WIR HABEN ES GESCHAFF!

Die Kosten für die Pension für Benny sind abgedeckt..... und der Bub kann endlich zur Ruhe kommen.

** HERZLICHEN DANK **

März 2018
Wir haben alles mögliche versucht um für Benny einen Platz zu finden.
Leider war es sehr schwierig Menschen zu finden, die es sich zutrauen mit Benny den Rest seines Lebens zu verbringen.


Auf unserer Suche für Benny bot uns eine Hundepension Ihre Hilfe an.
Wir verabredeten einen Termin und haben Benny mitgenommen. Er war ein ganz lieber auf der langen Fahrt und hat die meiste Zeit tief geschlafen.
Ziemlich aufgeregt hingegen waren wir und die zuhause geblieben Gassigänger, die Benny alle Daumen drückten, denn endlich scheint es ein Licht am Ende des langen, dunklen Tunnels für den Schatz zu geben.

Wir wurden vor Ort sehr freundlich empfangen und durften uns alles ansehen. Wir haben Benny das vorhandene, souveräne Rudel kennenlernen lassen und auch da zeigte er sich vorbildlich.

Die Inhaberin der Pension hat Benny sogleich in Ihr Herz geschlossen und uns versichert, dass er in der Pension gerne bleiben darf.

Wir waren sehr berührt, da dies unser aller Hoffnung für Benny war.

Endlich, nach langen, sehr traurigen und dramatischen 12 Monaten Tierheim hat Benny eine Chance auf ein fast normales Leben!!

Die Pension ist liebevoll geführt und hat Wohnzimmeratmossphäre.
Es ist immer jemand da, man läßt die Hunde nie alleine!
Benny darf mit, wenn man Besorgungen macht.
Er darf sich im Büro aufhalten und, wenn er gar nicht alleine bleiben kann, darf er auch mit ins Schlafzimmer.
Er bekommt genügend Aufmerksamkeit und ist alleine durch die anderen Hunde immer beschäftigt.

Wir mussten nicht lange überlegen.
Vor allem, als Benny der Besitzerin den Kopf auf die Füße legte und einschlief.
Wir werten es als ein gutes Zeichen und haben beschlossen, Benny in der Pension zu lassen, damit der arme Kerl endlich seine Ruhe finden kann und genügend Zeit hat sich zu regenerieren.
Die Verhaltensauffälligkeiten machen der Besitzerin kein Kopfzerbrechen.

Benny benötigt nun sehr dringend finanzielle Unterstützung in Form von Patenschaften oder Spenden.
Wir wollen Benny so gerne helfen, dass er endlich an einem Ort sein darf, an dem er sich wohl fühlen kann und verstanden wird.

Wir möchten hiermit versuchen einen Patenschaftsmarathon für Ihn zu starten.
Gesucht werden 24 liebe Menschen die bereit wären, über einen unbestimmten Zeitraum, 10 Euro pro Monat zu spenden und somit Benny helfen können, seinen Platz in der Pension zu sichern!!

Bitte, Ihr lieben Menschen, bitte helft dem armen Schatz damit er endlich zur Ruhe kommen kann.

++klick für groß++

Februar 2018
Benny scheint es "gesundheitlich", was sein herausgenommenes Auge betrifft, besser zu gehen.
Er hat es gut überstanden und die Narbe sieht gut aus.

Bennys Gassigänger sind sehr fürsorglich mit ihm und holen ihn immer wieder aus dem Zwinger, damit er sich nicht so verlassen fühlt.
Eine Kollegin hat Benny sogar einen CD Player organisiert mit klassischer Musik in der Hoffnung, dass es Benny hilft.

Manchmal stehen seine Gassigänger einfach mit Benny vor dem Tierheim, nur damit er nicht ständig in seinem Zwinger weinen muß....
Als ich auf Benny traf hat er sich sichtlich gefreut mich wiederzusehen.

Er hat sich fest an mich gedrückt damit ich ihn kraule und beschmuse.
Voller gegenseitigem Vertrauen haben wir die Zeit genossen und zum Abschied hat er mich sogar an der Jacke "gelaust" und ich war sehr gerührt über seine Geste und sogleich auch traurig darüber, dass wir für Benny noch immer kein geeignetes Zuhause finden konnten :(






Februar 2018
Leider muß Benny erneut in die Tierklinik, denn sein operiertes Auge trübt sich stark ein.

Die Mitarbeiter haben alles erdenklich mögliche für Benny getan und haben ihm stündlich die Tropfen verabreicht.

Dennoch ist der Stress zu groß für ihn.
Er kommt im Tierheim nicht zur Ruhe.
Benny tut uns im Herzen sehr weh. Er kam als er vom Gassi zurück kam zu uns und hat geschmust, hat sich sehr gerne streicheln lassen und sich an uns gedrückt. Unsere Nähe gesucht.

BITTE BITTE: Wir sehen, dass er entsetzlich leidet und wir können ihm nicht helfen, so wie wir es gerne möchten.
Wir benötigen unbedingt Hilfe, damit wir für Benny ein geeignetes Zuhause finden können :((
und er endlich aus dem Stress herauskommt.



Februar 2018
Der arme Benny hat ein Krankenzimmer im Tierheim bezogen und bekommt stündlich seine Augentropfen von einem Tierheimmitarbeiter.

Bennys Behandlung, was das Tropfen angeht, gelingt gut.

Allerdings hat Benny trotz etwas verbesserter Unterbringung weiterhin Stress.
Er weint und bellt solange der Tierheimbetrieb dauert.

Die Mitarbeiter haben festgestellt, das Benny aufhört, sobald alles ganz ganz ruhig wird.
Also Abends und Nachts.

Sobald der Betrieb wieder losgeht hat Benny den ganzen Tag enormen Stress :((

Leider tut dies seinem Augendruck nicht gut und so muß Benny momentan wöchentlich der behandelnden Ärztin vorgestellt werden :((

++klick für groß++

++klick für groß++
Januar 2018
Bennys Auge konnte zum Glück in einer sofortigen und aufwendigen Not OP gerettet werden.
Sein Auge ist wieder in der richtigen Position und er hatte sehr großes Glück, dass es rechtzeitig bemerkt wurde.

Es handelte sich um eine sehr schmerzhafte Linsenluxation,.dies hätte am Ende dazu führen können, dass er sein Auge verliert :(

Im Moment muß dem armen Buben das Auge noch stündlich von morgens um 8 bis abends 22 Uhr mit Augentropfen versorgt werden, damit der Augendruck und die Linse sich wieder regenerieren können.

Bei weiterführenden Untersuchungen wurde zu allem Unglück auch noch eine sehr schmerzhafte Fangzahnfraktur festgestellt....
In einer weiteren OP hat man Benny den Zahn dann gezogen...

Benny geht es,- gesundheitlich - den Umständen entsprechend gut. Doch er muß leider, da wir keine andere Möglichkeit für ihn finden konnten, zurück ins Tierheim :(
Es tut uns sehr leid.. Armer Benny !

Januar 2018
Entsetzt stellten wir heute morgen fest, dass mit Bennys Auge etwas nicht stimmt.
Zuerst dachten wir, dass Benny plötzlich blind ist auf dem Auge. Als wir ihn dann aber aus dem Freilauf holten erschraken wir sehr.

Sein rechtes Auge sah aus, als sei es nach hinten gedreht.
Benny drückte sich an mich und schien große Schmerzen zu haben. Noch nie habe ich Benny so ruhig erlebt!

Uns war sofort klar, dass der arme Bub sofort in eine Klinik muß! Dort wurde Benny sogleich notoperiert. Alles weitere muß man abwarten.

Uns tut der arme Benny in der Seele weh, wir könnten weinen, denn es ist nicht fair!

Es ist ungerecht, dass man den charakterstarken Benny all die Jahre so treu umsorgte und ihn dann fallen ließ.

Er leidet so extrem im Tierheim und dem Eingesperrt sein wie kaum ein anderer :((


Bitte drückt dem armen Benny ganz fest die Daumen, das er jetzt nicht auch noch sein Auge verliert :((

Januar 2018
English Springer Spaniel Benny sucht verzweifelt ein erfahrenes Zuhause!

Der arme Kerl lebte einst wohlbehütet und von seinem Frauchen sehr geliebt.
Von Welpe an weinte und bellte er wenn man ihn alleine Zuhause ließ, doch irgendwann hörte Benny dann von alleine auf.
Seinen Besitzern machte das nichts aus, da Ihr Haus freistehend war und somit keine Nachbarn gestört wurden.
Knapp elf Jahre lebte Benny mit seinen Menschen ein glückliches Leben. Er war es gewohnt mit Essen zu gehen und war durchaus gesellschaftsfähig.
Benny wußte sich zu benehmen.
Dabei sein war einfach Alles für ihn!
Dennoch gab es auch schon in seinem Zuhause das Problem mit dem stehlen von Essbarem. Für sein Frauchen war dies nicht weiter schlimm. Sie hatte es Benny nicht durchgehen lassen, hielt ihn am Halsband fest und verlangte von ihm die Herausgabe des Essens.

Dann begann, ohne Vorwarnung, Bennys Alptraum, der bis zum heutigen Tage anhält :(
Bennys Frauchen verließ, von jetzt auf gleich, Mann und Hund.
Benny, der dies nicht verstand, lag 4 Wochen im Flur.
Wartete und wimmerte und hoffte so sehr, dass sein geliebtes Frauchen gleich zur Tür herein kommt.
Leider kam sie nicht wieder und hat auch niemals nach ihm gefragt.
Ich glaube für Benny war das alles unverstellbar, da er sein Frauchen doch so sehr liebte.

Der Mann wollte Benny behalten, doch dies gestaltete sich schwierig. Benny klaute Fleisch und hat den Mann, als er es ihm wegnehmen wollte, gepackt.
Diese Art Vorfall wiederholte sich dreimal bis der Mann Angst vor Benny hatte und Benny dies auch spürte und ausnutzte.
Letztendlich wurde er deswegen im Tierheim abgegeben.

Wir haben Benny vorsichtshalber untersuchen lassen, weil wir wissen wollten, ob er krankheitsbedingt essbares klaut.
Dabei wurde festgestellt, dass er an Cushing erkrankt ist. Seither wird er regelmäßig tierärztlich untersucht und bekommt Medikamente.
Sein Verhalten, dass er klaut hat es nicht verändert.

Ein Problem ist, das Benny nicht alleine sein kann. Er weint im Zwinger herzzerreissend und ununterbrochen. Für uns ist es schrecklich und es gibt nichts, wie man ihn im Zwinger ablenken kann.
Ausser man geht mit ihm Gassi. Ansonsten steht er da, bellt und weint und kratzt.

Wir suchen für Benny Menschen, die mit seinem Verhalten, Essbares zu klauen und es dann vehement zu bewachen, umgehen können und es verstehen, dieses dem alten Herrn mit Geduld und Einfühlungsvermögen abzutrainieren oder sich temporär mit einem Maulkorb behelfen können.
Doch auch mit dem Verständnis, dass sich das alt Einstudierte nicht so einfach umlenken läßt, dass es Zeit braucht etwas zu ändern oder man sich vielleicht einfach mit seinem Verhalten arrangieren muß!


Wir wissen, dass wir eine Nadel im Heuhaufen suchen und doch möchten wir alles, alles, versuchen, damit der arme Benny nochmals ein Zuhause finden kann.
Vielleicht mit einer netten Hündin zusammen die letzten paar Jahre gemeinsam gehen darf.

Bitte, bitte, bitte: Helft alle mit, ein geeignetes Zuhause für den, ansonsten freundlichen und fitten, Rüden zu finden !!!

Benny sucht ein kinderloses Zuhause, in dem er nicht mehr ohne seine Menschen sein muß. Ein Zuhause, das bestenfalls schon Erfahrung mit Tierschutzhunden hat und versteht, dass man 11 Jahre Leben und Gewohnheit nicht so einfach ablegen kann und alles seine Zeit braucht!

++klick für gross++
August 2017
Auf Grund verschiedener Verhaltensauffälligkeiten mußte Benny leider zurück ins Tierheim Colmar.

Juli 2017
Hier noch ein Video von Käthe und Benny beim Spielen ;-)

Juli 2017
Wir haben Benny in einem Hundesalon trimmen lassen und da sein Fell etwas sehr verschnitten war, haben wir einfach erstmal alles ganz kurz und pflegeleicht geschnitten.
Jetzt sieht er zwar eher wie ein Labrador aus ;-) aber nun können die Haare auch wieder neu und wunderschön wachsen.

Benny hat sich ganz ohne Probleme duschen und shamponieren lassen. Auch mit der Schneidemaschine, dem Trimmmesser und dem Fön hatte Benny keinerlei Probleme.
Wie aber vermutet, war das Kämmen mit Bürste und Kamm fast unmöglich. Die Friseurin hatte ihren Mann noch dabei, der Benny festhalten musste.
Die beiden waren super entspannt, auch als Benny völlig ausflippte und um sich schnappte. Weil er sich aber immer weiter hineinsteigerte und zur eigenen Sicherheit, haben Sie Benny dann einen Maulkorb angezogen.
Nach dem Bürsten konnte auch alles ohne Maulkorb wieder weiter gehen, als wäre nichts gewesen.

Auffällig war, dass er sich vorne noch einigermaßen gut bürsten liess, sobald man Richtung Rücken und Gesäß wollte, wurde er anders.
Wir versuchen jetzt jeden Abend, ihn ein wenig (erstmal nur vorne) zu kämmen, damit er sich hoffentlich langsam gewöhnt und merkt, dass ihm nichts passiert.

Juli 2017
Es ist jetzt zwei Wochen her, dass wir Benny aus dem Tierheim in Colmar mit zu uns auf Pflegestelle genommen haben um seine Chancen auf einen liebevollen Endplatz zu erhöhen!! Bei uns lebt er jetzt mit 2 Englischen Springer Spaniel Damen zusammen..
Er ist unglaublich verspielt, obwohl er bereits 11 Jahre alt ist, schwimmen macht ihm besonders viel Spaß. Sein Alter merkt man ihm überhaupt nicht an.
Auch längere Wanderstrecken meistert er genau so gut, wie die beiden jungen Mädels.
Bei seiner ersten großen Untersuchung durfte unsere Tierheilpraktikerin alles mit ihm machen, Benny war freundlich und geduldig. Die anfängliche nächtliche Unruhe hat er fast vollständig abgelegt.

Allerdings haben wir seine andere Seite auch schon kennengelernt. Wie man uns erklärte verteidigt Benny alles was er FRESSBARES erbeutet vehment!
Das ist so, wir ignorieren ihn und lernen noch besser aufzuräumen ;))

Ein viel größeres Problem ist derzeit noch, dass Benny noch keinen Augenblick alleine sein kann. Wir versuchen dies mit ihm zu üben.

Juli 2017
Benny durfte auf eine Pflegestelle umziehen.

Mai 2017
Benny wurde in einem Hundesaloon frisiert :)




Mai 2017
Poupala und Benny waren zusammen Gassi.

Poupala ist ein souveräner Rüde - der wenn man ihm nichts will - gut mit anderen Hunden beim Gassi zurecht kommt :))

++klick für gross++

++klick für gross++

April 2017
Erstaunt war Benny als wir ihn in seinem Freilauf besuchten.
Er kam sogleich zu uns und freute sich so sehr, dass er zuerst nur aufgeregt hin und her lief bis er sich dann kraulen liess.

Er ist bei den Gassigehern sehr beliebt und ständig unterwegs da es nicht soviele Hunde hier gibt mit denen jeder laufen kann.

Es spricht sehr für den lieben Charakter des kompakten Spanielrüden, aber ein wahres Zuhause kann es ihm nicht ersetzen und so ist er immer ganz traurig wenn er zurück in seinen Zwinger muß.

Anklagend steht er da und schaut uns flehend- nach :((

++klick für gross++
März 2017
Hallo, kann mich bitte schnell jemand hier abholen kommen? Hier ist es laut und hektisch. Ich fühle mich ganz alleine :((

März 2017
Wie haben wir uns gefreut, als der Spaniel Duke das Tierheim verlassen durfte und mit seinen neuen Menschen davon fuhr.

Leider wurde zur gleichen Zeit Springer Spaniel Rüde Benny von seinem Besitzer im Tierheim abgegeben :((
Benny war der Hund seiner Frau.

Diese ist aber weggegangen und hat den Hund nicht mitgenommen. Der freundliche Benny lebte im Haus mit einer Katze und scheint, laut ersten Aussagen der Gassigänger, im Umgang problemlos zusein.

Leider leidet er sehr im Tierheim und ist so froh, wenn sich jemand mit ihm abgibt.
Geboren wurde Benny am 15.03.2006









ThC
Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben