Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Notfall >> Tierschutzhof CANIMA (Nähe Belfort /France)

Elsa 1
UPDATE Dezember 2021
Name: Elsa
geboren:
3 Monate alt (geb. 8/2021)
Rasse: 
Kangal
Geschlecht: weiblich
Bewerbungsformular: klick
Spendenaufruf für Elsa
Die Tierarztkosten werden bei einigen 100 EUR liegen
Elsa hat noch kein Geld erhalten
Spendenkonto
Pate: E. Pals
weitere Tierpaten gesucht
Futterpaten gesucht
ELSA durfte das 3. Türchen vom Adventskalender öffnen.. lecker lecker Leckerlis! (Traduction francais en bas)
Nach dem Motto, ein bißchen verrückt, ein bißchen chaotisch und sehr sehr lieb lässt sie ihre Vergangenheit hinter sich.

Ihre körperlichen und seelischen Wunden heilen und unser Sonnenschein hat sich mit ihrem Charme in unsere Herzen geschlichen!

Wir wünschen ihr alles Glück, dass sie ihr Bein irgendwann voll und ganz benutzen kann und ganz schnell ein Zuhause findet!
(sh)

November 2021
Elsa ist wirklich ein sehr tapferes, kleines Mädchen.

Wir müssen ihr steifes Beinchen fleissig bewegen, damit der Ellenbogen Bewegung bekommt.

Dies bedeutet, dass Elsa unter Schmerzen laufen muss. Leider ist dies notwendig, wenn sie später wieder normal laufen möchte.
(sh)

November 2021
Für ELSA gibt es gute und schlechte Nachrichten!

Der eigentliche Plan war, den externen Fixateur zu erneuern um dadurch mehr Abstand zum Bein zu gewinnen und somit die Reinigung der Wunde zu erleichtern. Da sich leider beim CT herausstellte, dass ein Pin direkt in die Wachstumsfuge gesetzt wurde und ein anderer Pin im Ellenbogen so ungünstig plaziert war, dass dieser leider bereits steif ist hat man sich für eine andere Vorgehensweise entschieden. Zu allem Unglück wurde auch noch eine sehr starke Entzündung im Bein festgestellt und deshalb ein Abstrich gemacht.

Zum Glück war der Knochen bereits soweit aufgebaut, dass der Fixateur entfernt werden konnte, ohne einen Neuen setzen zu müssen. Noch in der Narkose wurde versucht, den Ellenbogen wieder zu mobilisieren.

Im Nachgang müssen wir den Ellenbogen nun mehrmals täglich bewegen in der Hoffnung, dass Elsa diesen dann nach und nach mehr beugen und strecken kann. Das tapfere, kleine Mädchen macht das Alles klaglos mit.

Nun müssen wir noch auf die Auswertung des Abstriches warten, um ein passendes Antibiotikum gegen die fiese Entzündung geben zu können. Dann heißt es ganz, ganz fest Daumen drücken, dass die Entzündung weg geht und Elsas Bein, welches leider schon eine leichte Krümmung aufgrund des Pins in der Wachstumsfuge hat, gerade weiter wächst. Die Durchtrittigkeit der anderen Pfoten wird, durch Bewegung und richtige Ernährung, sicherlich gut werden.

Da die Kleine bestimmt noch ein ganzes Weilchen auf unsere Pflege und Betreuung angewiesen ist, würden wir uns über Paten sehr freuen.
(sh)

Oktober 2021
Ein verzweifelter Hilferuf aus einem Tierheim brachte uns heute früh dazu, sofort zu handeln und das arme Hundemädchen in unsere Obhut zu übernehmen.

ELSA heisst das Kangalkind, wir finden kaum die richtigen Worte für das traurige Schicksal der armen Hündin.
Die Kleine ist gerade einmal drei Monate alt und gesundheitlich eine Katastrophe- so wie Ihr bisheriges Leben.
Elsa erblickte, gemeinsam mit zwei Geschwistern, in einer Garage das Licht der Welt.
Ihre Mama (die später im Tierheim abgegeben wurde) war eine fürsorgliche und sehr liebe Hündin, die sich rührend um ihre Babys kümmerte.
Zwei davon wurden später verkauft.
Zurück in der Garage blieb Elsa und ihre Mutter. Leider hatte Elsa das Pech, dass sie in einem unbeobachteten Moment entwischte und in ein Auto lief.
Schwer verletzt brachte man Elsa sofort in eine Klinik wo sie zwei Mal operiert wurde! Elsa musste, frisch operiert versehen mit Gestänge und Drähten ihre schweren Verletzungen in der Garage auskurieren ohne Wundversorgung und ständige Kontrolle des Fixateurs.
Wir glauben es bedarf keine weitere Erklärung an dieser Stelle

Inzwischen wurde Elsas Mama, durch Beschwerden über die Art der Haltung, im Tierheim abgegeben.
Somit war Elsa ganz alleine in der Garage und sich selbst überlassen.
Bis sie plötzlich heute morgen mit ihren Besitzern im Tierheim stand und man lapidar erklärte Elsa nicht gerecht zu werden.
Wir glauben inzwischen, dass sie der abscheuliche Geruch der entzündeten Wunde nervös gemacht hat und sie Elsa deswegen weg haben wollten.
Uns war bewusst, dass das Tierheim, welches nur Aussenzwinger hat, Elsas Pflege nicht gewährleisten konnte.
Da auch noch ihre Wunde bestialisch stank, das uns nichts Gutes ahnen ließ waren ihnen die Hände gebunden und sie hätten das kleine Mädchen schweren Herzens einschläfern müssen.
Soweit wollten wir es nicht kommen lassen und haben Elsa geholt.

Die süße Maus ist bei uns und wird nachher in einer Spezialklinik vorgestellt.
Dies ist sehr dringend, da die Wunde um das Gestänge schrecklich, wirklich schrecklich, stinkt und wir inständig hoffen, dass sich kein gefährliches Bakterium angesiedelt hat.
Sie hat nicht nur das Problem mit dem Gestänge und der Wunde. Der andere Fuss scheint als ob er aus Gummi ist. :(
Bitte: Drückt dem kleinen Kangalmädchen alle Daumen ganz fest. Wir glauben, sie braucht dies sehr dringend!!
(sh)

 

Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.
 

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben