Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Notfall >> Oldies >> Hunde in Pflegestelle (Notpflegestelle Frankreich)

Kakou










UPDATE November 2022
Name: Kakou
geboren:
15 Jahre alt
Rasse: 
Jack Russell Terrier
Geschlecht: männlich
Aufenthaltsort:
Notpflegestelle Frankreich
Bewerbungsformular: klick
Spendenaufruf für Kakou
Die Tierarztkosten werden bei einigen 100 EUR liegen
Kakou hat bisher noch kein Geld erhalten
Spendenkonto
Unsere Oldie Notfälle - Klick -
Nach über einem Monat bei seinem erfahrenen und liebevollen Pflegefrauchen hat sich der liebe Opi Kakou etwas erholt. Diverse Untersuchungen ließen - unter anderem - auf eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung schließen, welche bei Kakou starke Bauchschmerzen, das Erbrechen und den anhaltenden Durchfall verursachten.
Kakou bekommt nun Enzyme, Medikamente und Ergänzungsmittel und kann die für ihn zubereitete Schonkost wieder verwerten und verdauen.
Dadurch hat er glücklicherweise etwas zugenommen und ist nicht mehr ganz so wackelig auf den Pfötchen wie am Anfang. Mittlerweile kann er sich auch tagsüber entspannen und nachts sogar einige Stunden durchschlafen.
Kakou hat zudem große Verlassensängste.
Dies ist evtl. den Umständen seines Aussetzens und der stressigen Situation im Zwinger des Tierheims geschuldet, denn er ist immer da, wo sein Pflegefrauchen ist und er hängt wie ein Magnet an ihr.
Sie gibt ihm Sicherheit und wenn sie, was zu seinem Glück selten vorkommt, ohne ihn geht, weint er herzzerreißend.

Wir sind unendlich dankbar, dass Kakou nun auf dem Weg der Besserung ist und hoffen, dass er die Fürsorge seines Pflegefrauchen noch lange genießen kann.

Da er weiter tierärztlich betreut wird und dauerhaft Medikamente benötigt, würden wir uns über finanzielle Unterstützung für Kakou freuen.


Oktober 2022
Der kleine Hundeopi Kakou hat innerhalb von wenigen Tagen im Tierheim massivst abgebaut.

Der TH-Leitung ist aufgefallen, dass Kakou selbst nachts permanent und ruhelos in seinem Zwinger im Kreis läuft und wohl nur aufgrund körperlicher Erschöpfung maximal 2-3 Stunden am Stück schläft.
Als er am Morgen völlig schwach und entkräftet nicht mal mehr aufstehen konnte, haben wir ihn umgehend dem Tierarzt vorgestellt.
Es folgte eine ganze Reihe von Untersuchungen von Blutbild, Urin-Kontrolle, Ultraschall ect. deren Ergebnisse leider Anlass zur Besorgnis geben und teilweise noch ausstehen.
Hinzu kommt noch akuter Durchfall und Blutarmut.
Der arme geplagte Tropf durfte nach den ganzen Strapazen auf eine Notpflegestelle umziehen und es wird mit Herzmedikamenten, Antibiotika, Schmerzmittel, Spezialfutter und einem Mittel gegen Demenz versucht, seinen Zustand zu stabilisieren und wir hoffen, dass er in diesem liebevollen Umfeld etwas zur Ruhe kommt.

Uns ist nach all dem klar, warum Kakou so herzlos mitten in der Stadt an einen Baum gebunden wurde.
Sein ehemaliger Besitzer hat es sich - mit dieser Art der Entsorgung - sehr leicht gemacht und damit seiner Verantwortung entzogen.
Für uns ist das vollkommen unverständlich, denn einem Tier, welches seinen Besitzer wahrscheinlich über viele Jahre treu begleitet hat, tut man doch so etwas nicht an....

Wir und die Pflegestelle hoffen nun inständig, dass unsere Bemühungen und Maßnahmen Kakou dabei helfen, wieder auf seine vier Pfötchen zu kommen und bitten dabei um eure finanzielle Unterstützung.

Oktober 2022
Der kleine Kakou wurde im Stadtzentrum an einem Baum angebunden gefunden und von aufmerksamen Passanten dem Tierheim gemeldet.
Da niemand nach ihm sucht oder fragt, war dies sicherlich kein Missverständnis.
Aufgrund der Kennzeichnung hat man den ersten Besitzer kontaktiert, dieser hat ihn vor Jahren abgegeben und ab hier laufen die Recherchen leider ins Nichts.
Kakou ist ein Senior aber noch gut in Form, er trabt stolz während seiner kleinen Spaziergänge und ist sowas von lieb und anhänglich. Jetzt im Herbst wird es so langsam kalt und feucht und Kakou liegt draußen in seiner Hundehütte im Zwinger eingesperrt.
Er ist ein tapferer kleiner Opi, der von einem Körbchen in der Wärme, in einer ruhigen und liebevollen Familie träumt.
Er sollte der einzige Hund in der Familie sein, weil er seine Ruhe mag.
Unser kleiner Opa hat es wirklich nicht verdient, dass sein Leben hinter Gittern endet.
(sm)

++klick für groß++



Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.
ThE

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben