Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home>> Erfolge - gut vermittelt

Korkut


























   
UPDATE September 2014
Korkut wurde glücklich vermittelt.
>> Hier Bilder aus seinem neuen Zuhause

Juli 2014
Wir waren heute morgen mit Korkut zum Röntgen. Leider hat das Röntgenbild ergeben, dass die Hüfte auf beiden Seiten ziemlich schlecht ist. Das Kugelgelenk ist rauh und nicht schön geformt. Der Gelenkspalt ist zu gross und die Hüftpfanne ist auch betroffen.

Das heisst, das Korkut für einige Hobbies nicht geeignet ist.

Er hat bis jetzt keinerlei Beschwerden. Läuft bis zu einer Stunde am Fahrrad, geht gerne schwimmen und geht auch zum Wandern mit. 3 bis 4 Stunden Bewegung am Stück sind für ihn kein Problem. Auch wäre Fährtenarbeit für ihn bestimmt eine tolle Sache.

Allerdings fallen Agility, Frisbie, Bergtouren, lange Radtouren und Schutzdienst flach.

Bei entsprechendem Handling könnte er noch für lange Jahre ein guter Begleiter sein. Wir können allerdings keine genaue Prognose abgeben, wie sich die Hüfte entwickeln wird.

Juli 2014
Korki ist nun seit 2,5 Monaten bei uns. Inzwischen hat er sich voll integriert und der Tagesablauf ist Routine. Man kennt sich inzwischen :) Man weiß wie der Hund tickt, was ihm Spass macht und bei welchen Situationen vielleicht Vorsicht geboten ist.

Wir waren mit unseren Eltern und den Kindern und der Enkelin über Pfingsten verreist und haben den Hund in die Ferienwohnung mitgenommen. Er hat sich bereits am 2. Tag dort für eine Weile alleine aufgehalten, ohne etwas kaputt zu machen, zu bellen, oder die Gelegenheit zu nützen, aufs Bett zu springen.
Mit genug Auslauf hielt er es auch mal für 3 Stunden aus, wenn wir ihn nicht mitnehmen konnten. Er ging überall problemlos mit, schloß mit den Bauernhofhunden Freundschaft, natürlich immer mit einem "schelmischen" Grinsen im Gesicht, ob man die nicht doch etwas foppen könnte ;)

Meine Eltern, die er nicht gut kennt, schloss er nach dem 2 Tag ins Herz, und begrüsste sie freudig wenn er sie sah. Als mich allerdings ein fremder Mann ansprach, musste ich ihn zurecht weisen, denn den wollte er am liebsten vertreiben. Die Kühe und Pferde interessierten ihn nicht besonders. Und er hat sich zu einer richtigen Wasserratte entwickelt. Wenn er irgendwo Wasser entdeckt, dann muss er da unbedingt rein.

Wir hatten einen entspannten Urlaub mit ihm und er hat sich von seiner besten Seite gezeigt.



Mai 2014
Korkut hat eine Freundin gefunden, mit der er spielen kann, da sie genauso wild ist wie er. Bei ihm gibt es Vollgas oder Leerlauf. :)

Wir können uns Korki gut als Zweithund vorstellen. Allerdings sollte es eine im Gehorsam gefestigte, souveräne etwas ältere Hündin sein. Denn Korki braucht im Moment die volle Aufmerksamkeit seines Hundeführers, damit die gute Basis, die gelegt wurde, weiter trainiert werden kann.

Diese Woche waren wir mit Korki in der Stadt, da wir noch nicht wussten, wie er zwischen den vielen Menschen reagiert. In der Fussgängerzone am Samstagvormittag hat er sich von seiner besten Seite gezeigt. Hat die Menschen nicht beachtet, ist überall durchgelaufen, auch die Hundebegegnungen liefen problemlos. Im Handyladen wurde es ihm ein wenig zu lang :) Aber er blieb auch dort entspannt. Er möchte nur nicht unbedingt gestreichelt werden, schon gar nicht an seinem Allerwertesten. Das kann ich nachvollziehen ;)

Heute waren wir auf dem Feuerwehrfest, wo noch viel mehr los war. Auch dort lief er problemlos durch. Laute Geräusche und Knalls nimmt er gelassen hin. Er ist zwar etwas angespannt, weil er das alles nicht kennt, aber er macht das ganz grossartig.
Wieder eine Lernphase mehr, die er gut meistert.

Das Gewitter, das wir die Tage bei uns hatten, hat ihn überhaupt nicht gestört. Er ist von daher auch "schussfest".

Mai 2014
Neues von Korki

Korki macht super Fortschritte.

Die Schleimbeutelentzündung ist abgeklungen und er kann nun voll belastet werden.

Er ist ein unglaublich intelligenter Hund, der sehr schnell lernt.

So ist er schon gut leinenführig, er hat etliche neue Kommandos gelernt und ist im täglichen Umgang ein guter Begleiter.

Seine "Leinen-Rüpeligkeit" hat er so gut wie abgelegt.

Innerhalb von 2 Tagen hat er gelernt am Fahrrad zu laufen und ist ein guter Begleiter am Rad.

Er geht jetzt regelmässig auf den Hundeplatz und wir arbeiten auf die Begleithundprüfung hin und er macht auch dort gute Fortschritte.

Der Jagdtrieb ist nicht mehr so ausgeprägt und auch Begegnungen mit Katzen laufen schon viel entspannter ab. :)

Er ist ein ganz toller Hund, der richtig Spass macht und einen tollen Charakter hat.

In den 6 Wochen, die er bei uns ist, hat er gezeigt, dass er ein Hund ist der es recht machen möchte.
Zu viel Druck oder Härte würde er nicht vertragen, auf liebevolle, aber konsequente Führung spricht er super an.
Er ist sehr verschmust und anhänglich. Zwischendurch glaubt er wohl, er sei eine Katze und würde am liebsten auf dem Schoss sitzen. Doch dazu ist er einfach zu groß :)






April 2014
Korki ist jetzt seit 2 Wochen auf seiner Pflegestelle in Bayern Nähe Ulm und er kann nun besser beschrieben werden, um den bestmöglichen Platz für ihn zu finden. Er ist ein wirklich toller Hund und hat eine "Lebenstellung" mehr als verdient.

Seine Vorbesitzerin war mit ihm vielleicht überfordert, aber sie hat ihr Bestes gegeben und so ist Korki ein offener, lebenslustiger, schelmischer, stürmischer und liebevoller Hundebub geworden. :) Er hat unglaublich viele tolle Seiten, aber auch ein paar Schwächen, wie jeder von uns, an denen noch gearbeitet werden sollte.
Er wurde bis jetzt im Schutzdienst nicht gearbeitet. Aufgrund der momentanen Schleimbeutelentzündung sollte er noch etwas geschont werden.

Seine Stärken sind:
  • er ist super lernwillig und führig
  • er hat ein klares Wesen und ist super intelligent
  • zu seiner Familie ist er sehr liebevoll
  • er ist vielfältig begabt, so käme Obedience, Fährtenarbeit, Mantrailing, Trickdog etc. in Frage, evtl. auch Rettungshund
  • er hat gute Nerven, ist nicht schreckhaft und hat ein souveränes Auftreten
  • er ist ein eher rechtslastiger Malinois
  • er liegt im mittleren Triebbereich und wurde nicht "hochgejagt"
  • er kann nach Eingewöhnung und Auslastung bis zu 3 Stunden alleine bleiben ohne etwas kaputt zu machen
  • er ist mit den meisten Hunden verträglich, mag er einen nicht, erkennt man das sofort :)
  • in überschaubarem Gelände und nach Eingewöhnung kann er frei laufen
  • er hat alle Charakteristika eines Malis, wäre aber auch für Menschen geeignet, die bis jetzt noch keinen Malinois hatten. Schäferhund-Erfahrung oder Erfahrung mit anderen Gebrauchshundrassen sind aber grundlegend
  • er kennt Kinder, allerdings sollten diese, aufgrund seines Temperaments und Charakters mind. 8 Jahre alt sein
  • er fährt gerne Auto und bewacht dieses auch zuverlässig
  • er bewacht zuverlässig das Haus und Garten, ohne ein Kläffer zu sein
  • draussen ist er voller Tatendrang, im Haus ist er ruhig
  • er apportiert gern alle möglichen Dinge
  • kennt die gängigen Grundkommandos
  • bei Spaziergängen verhält er sich zu Personen neutral
  • an Pferden ist er bislang nicht interessiert, bei Geflügel verhält er sich interessiert
  • er kennt Züge, Busse, Quads, Radler, Wanderer, Traktoren
  • er ist ein toller Begleiter auf Wanderungen und Spaziergängen

Seine Schwächen (woran gearbeitet werden muss) sind:

  • er sollte nicht zu Katzen oder Kleintieren, in seinem alten Zuhause hatte er wohl "Jagderfolg"
  • sein Jagdtrieb ist immer noch höher als sein Spieltrieb, daran wird gearbeitet
  • er ist im Flegelalter und versucht seine Grenzen auszutesten. Das probiert er bei anderen Hunden, bei fremden Personen
  • er erkennt sofort wenn jemand Angst hat, oder das "schwächste" Glied in der Familie ist(ist auch eine Stärke, aber für die Betroffenen nicht immer einfach ;)

Welches Zuhause benötigt er:

  • ein Haus mit Garten oder eine Wohnung mit Garten (eingezäunt) wären von großem Vorteil. Er liebt seinen Garten
  • er braucht am Tag ca 2,5 Stunden intensive Beschäftigung mit Spaziergängen, Lerneinheiten, Spieleinheiten etc.
  • der Besuch einer Hundeschule, eines Hundeplatzes wo er arbeiten kann, wäre prima
  • er braucht eine liebevolle, aber konsequente Führung, jemand der ihn gut "lesen" kann und sich mit Hunden mit Schutztrieb auskennt
  • er liebt seine Familie, ist aber in erster Linie ein "Frauenhund"
  • er wird nicht in Zwingerhaltung abgegeben

Wofür er nicht geeignet ist:

  • er ist nicht als Diensthund für die Behörde geeignet da die Schleimbeutelentzündung ein Ausschlusskriterium ist
  • als Wachhund für einen Sicherheitsdienst
  • als Sportpartner für einen Leistungssportler im IPO, dazu ist der Triebbereich nicht hoch genug

Da Korkut noch nicht voll erwachsen ist, können sich manche Charakterbereiche noch ein wenig verändern. Von daher ist unsere Einschätzung eine Momentaufnahme. Das Grundtemperament aber wird bleiben.

Wir als Pflegestelle mögen Korkut sehr gern, können ihn aber aus verschiedenen Gründen nicht selber übernehmen. So suchen wir für ihn den allerbesten Platz, wo er eine "Stellung auf Lebenszeit" bekommt.


März 2014
Korkut durfte auf eine ganz tolle Mali erfahrene Pflegestelle in Bayern umziehen.

Mehr zu Korkut, laufend aktuelle Infos, Fotos und Videos finden Sie auf unserer Homepage: www.grisette.ch. Falls Sie entsprechende Hundeerfahrung haben und Korkut unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.

März 2014
Sehr sehr dringend sucht der Mali Rüde Korkut einen Platz mit Mali Erfahrung!!!

März 2014
Bericht aus der Hundepension Grisette:

Korkut ist ein am 22.05.2013 geborener Malinois. Er stammt aus einer Schweizer „Hobbyzucht“, seine Eltern aus einer Leistungslinie aus Holland resp. Frankreich. Korkut wurde vom "Züchter" als Welpe an eine hundeunerfahrene Person verkauft. Die neue Besitzerin war erwartungsgemäss mit dem jungen Malinois rasch überfordert und gab ihn beim Tierschutzbund Basel ab.
Der „Züchter“ sah keine Möglichkeit, den Hund zurückzunehmen.

Korkut möchte sein Zuhause nicht mit Katzen und Kleintieren teilen.

Wir suchen nun dringend ein Zuhause bei Menschen, die Malinois-Erfahrung haben und Korkut in Zukunft entsprechend seiner Rasse beschäftigen und auslasten können. Mehr zu Korkut, laufend aktuelle Infos, Fotos und Videos finden Sie auf unserer Homepage: www.grisette.ch. Falls Sie entsprechende Hundeerfahrung haben und Korkut unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.

Korkut ist geimpft, gechippt, kastriert und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzbund Basel vermittelt.



 

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben