Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen
Shoppen
 dream4dog
    and cats
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Globetrotter
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
 smile.amazon
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal





Daisy (5) - jetzt Caisy
Januar 2018

Hallo Susan und Team,
ich bin´s die Caisy.
Ich möchte Euch allen auf diesem Weg ein gutes neues Jahr wünschen und mich für alles was Ihr für mich gemacht habt bedanken.
Ohne Euch wäre ich jetzt nicht mehr am Leben.

Mir gefällt es hier sehr gut beim meinen neuen Freunden, sie nehmen mich an die Pfote und zeigen mir wie hier der Hase läuft Meine Familie zeigt mir in jeder Minute wie sehr sie mich liebt und verwöhnt mich nach Strich und Faden. Gesundheitlich geht es mir auch besser, mein Fell wächst langsam wieder, und der Tierarzt ist auch sehr zufrieden mit mir.
Ein paar Tage nach meinem Einzug war ich shoppen – ich hab sie alle um meine Pfoten gewickelt mit meinem Charme – zum guten Schluss habe ich ein total cooles Mäntelchen bekommen damit ich nicht mehr frieren muss.

Dann wurde es komisch hier, es kam so ein komisches grünes Ding ins Zimmer, an dem hängen jetzt lauter so glitzernde Bälle. Das Beste daran war aber das da dann so Päckchen mit lauter duftenden Leckereien drunter lagen. Überhaupt habe ich in der kurzen Zeit in der ich jetzt hier lebe schon ganz viel erlebt.

Nachdem ich nach dem zweiten Spaziergang so Muskelkater hatte, bekam ich so ein „komisches“ Ding auf Rädern nebst Chauffeur. Ich kann Euch sagen das ist ein Leben hier. Dadurch das ich überall dabei sein möchte ist dieses „komische“ Ding sehr hilfreich.

Ich fühle mich wie der Chef persönlich. Ab und an muss ich dann auch mal aussteigen und selber laufen. Meine Menschen sagen ich muss trainieren – was auch immer das ist – es scheint zu funktionieren, da ich schon viel besser zu Fuß bin. Vor ein paar Tagen war es früh morgens schon ziemlich hektisch.

Das Auto wurde gepackt und dann ging es los. Am Ziel angekommen sah ich vor lauter weißem Zeug – meine Menschen sagen Schnee dazu – keine grüne Wiese und keine Wege mehr. Das war mir aber völlig wurscht. Ich war im Glück.
Mit meinen Geschwistern tobte ich durch den Schnee und hatte einfach nur Spaß. Nach einem wunderschönen aber auch anstrengendem Tag war ich aber wieder froh, abends in meinem Kuschelbett zu liegen und in meine Decke eingemummelt zu schlafen.

Silvester habe ich größtenteils verpennt. Dadurch das ich ja nichts mehr höre kann ich auch keine Angst davor haben.

Da meine Familie wirklich alles für mich tut, war ich natürlich auch beim Tierarzt und dort habe ich die Helferinnen alle mit meinem Blick verzaubert. Bei den Untersuchungen kam ganz viel erfreuliches heraus. Meine Blutwerte waren alle in Ordnung. Wegen dem harten Knubbel haben sie mich auch geröntgt um zu schauen ob sonst wo in meinem Körper noch andere davon sitzen. Das war aber Gott sei Dank nicht der Fall. Daher haben sie sich entschlossen mir die störenden Knubbel am 04.01. entfernen zu lassen.

Ich werde Euch dann – wenn ich alles überstanden habe – erneut berichten.
Bis dahin alles Liebe und Gute Eure Caisy

PS: Du darfst selbstverständlich bei Euch auf der Seite meinen Brief und die Bilder von mir posten. Es sollen ja alle wissen wie glücklich ich bin.








Dezember 2017

Für Daisy jetzt Caisy hat ein neues Leben begonnen.
Die Maus ist der Hammer.
Wir sind so glücklich das wir sie bekommen haben:)
Die erste Nacht war mehr als gut.
Sie hat sich ihr Bett und den Platz ausgesucht und dann die ganze Nacht durch geschlafen. Mit unseren anderen Hunden ist sie sehr verträglich und hüpft mit ihnen rum.
Wir sind so froh, sie ist ein richtiger Clown.














<< Daisy im Tierheim

 

<< zurück

 
nach oben