Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen

Vivi lebt sich ein
Oktober 2020:

Hallo!
Gestern hatte sie ziemlich Durchfall. Ich hab ihr dann Huhn mit Reis zusammen gekocht und heut ist wieder gut. Sie zeigt sich sehr gelehrig und will alles richtig machen. Alleine bleiben klappt auch schon recht gut Solang ich alles verlockende weg geräumt habe, nimmt sie ihr Spielzeug und beschäftigt sich oder sie liegt irgendwo und schläft. Ich bin dann mal 10 Minuten draußen eine rauchen oder mal ne halbe Stunde oben im Büro. Oder mach unten die Wäsche und sie wartet brav auf mich. Gestern wars dann mal 45 Minuten da hab ich draußen im Garten was gemacht und sie im Haus gelassen.
Bei mir klappt Abrufen, sitz und dergleichen mittlerweile recht gut bei Steven versucht sie sich manchmal noch zu entziehen indem sie einfach davon läuft wenn er was von ihr möchte. Ich schätze sie testet ob sie wirklich hören muss wenn er sie ruft. Und sie ist ihm gegenüber sehr viel skeptischer. Und geht recht schnell in Deckung wenn er streng nein sagt. Hat vielleicht mit ihrer Vorgeschichte zu tun. Gestern hat sie sich Leonies Schuh geholt und er hat sie erwischt und sofort nein gesagt und ihn ihr weggenommen da ist sie ihm ne halbe Stunde lang aus dem weg gegangen und hat sich sofort verzogen wenn er sie angeschaut hat. Auch auf rufen von ihm wollte sie nicht kommen und hat sich geduckt. Aber als er dann ihre Leine geholt hat war alles wieder gut. Ich denke sie braucht noch ein bisschen bis sie verstanden hat das ihr hier niemand etwas tut und sie uns vertrauen kann.
Am Esstisch versucht sie öfter noch die Nase auf den Tisch zu strecken um zu sehen was es gibt aber wenn ich sie weg schicke lässt sie es dann und legt sich hin. Alles in allem sind wir immernoch glücklich, dass sie jetzt ein Teil unserer Familie ist und genießen die Zeit mit ihr sehr. Sie hat einen tollen Charakter und wir versuchen unser bestes ihr in jeder Situation die Sicherheit zu geben die sie braucht.
Und wir sich euch wirklich dankbar




 

<< Vivi im Tierheim

 

<< zurück

 
nach oben