Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen
Shoppen
 dream4dog
    and cats
 gooding: durch
    Prämienkauf
    unterstützen
  Zoobedarf
    Hitzegrad
Zooplus
Globetrotter
Sans frontières
    Postkarten
    bestellen
tierversuchsfreie
    Kosmetik
Ferienwohnung
   Hundeglück
   bei Kiel
Aufkleber
Magnetschmuck für
    Tierfreunde
 smile.amazon
DVD's
hilft Hunden

Spenden
per PayPal spenden
auch per Paypal





Youky geht es gut
Dezember 2017

Allen Aktiven und Unterstützern der grenzenlosen Hundehilfe ein frohes Weihnachtsfest und eine positive Zukunft für alle nicht nur im Jahr 2018

Hallo Frau Herr,
zunächst einmal wünsche ich Ihnen, den Ihren und allen Aktiven und Unterstützern der grenzenlosen Hundehilfe ein frohes Weihnachtsfest und eine positive Zukunft für alle nicht nur im Jahr 2018, sondern der Zukunft an sich!
Youki und ich haben uns gut aneinander gewöhnt, er kennt sich hier aus und es geht ihm gut, auch gesundheitlich. Er hat zugenommen und ich muss aufpassen, dass er nicht zuviel frißt. Leider mag er noch immer nicht gern ins Auto steigen, da hat er wohl schlechte Erfahrungen gemacht.
Deshalb ist es auch schwierig, ihn mal zum Krallen schneiden zu bringen, aber auch das werden wir hinbekommen.

Ich glaube, er vermisst seine „Ursprungsfamilie“ noch immer, er würde mit jeder Frau mitgehen und erst recht, wenn Kinder dabei sind. Wenn Autos anhalten, ist er immer sehr aufmerksam, junge Männer mit kurzgeschorenen Haaren und in Trainingsanzügen verbellt er.

Ich kann Ihnen also mitteilen, dass es ihm gut geht, er schläft viel und freut sich auch, wenn es etwas zu essen gibt, und wenn es besonders lecker ist, dann erst recht!


<< Youky im Tierheim  

 

<< zurück

 
nach oben