Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >>Erfolge - gut vermittelt

Boncuk 2
UPDATE Dezember 2018
Boncuk durfte auf ihrer Pflegestelle bleiben :)
(mh)

Oktober 2018
Name: Boncuk
geboren:
15.12.2016
Rasse: 
Kangal (wikipedia)
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsort: Pflegestelle
Die liebe Boncuk durfte auf eine Pflegestelle umziehen.
(mh)

August 2018
Die wunderbare Kangalhündin Boncuk ist wahrlich vom Pech verfolgt :(

Leider hat sich Boncuk kurz vor dem Termin in einer Spezialklinik eine tiefe, eitrige, Verletzung am vorderen Fussballen zugezogen. Diese mußte zuerst behandelt werden bevor man die Hündin weiter untersuchen konnte.
Ihr Fuss wurde bandagiert und muß nun alle zwei Tage über einen Zeitraum von 10 Tagen angeschaut und neu versorgt werden!
Der Spezialist konnte dennoch Boncuks Gangbild an der Hinterhand untersuchen und aus orthopätischer Sicht, zum Glück nichts feststellen!
Im CT konnte auch kein Bandenscheibenvorfall oder eine Rückenverletzung festgestellt werden.

Dies sind zuerst einmal gute Nachrichten und wir haben uns riesig darüber gefreut.

Allerdings muß Boncuk, wenn ihr Vorderfuss geheilt ist und alle Medikamente wieder abgesetzt sind, nochmal in die Klinik gebracht werden um auch eine eventuelle Muskelerkrankung ausschliessen zu können.

Mit einem Trichter versehen kam die Hündin zurück in ihren Zwinger. Dies machte ihr soviel Stress, dass sie das Fressen einstellte:(

Für Boncuk ist das momentane Leben wahrlich die Hölle.
Ein Gassigänger hat Boncuk im Auslauf von ihrem Trichter befreit und man hat ihr das Futter hin gestellt aber sie rührte es nicht an.
Dann hat er ihr das Futter aus der Hand gereicht und da fing sie dann tatsächlich an zu fressen.
Der Kollegin an dieser Stelle herzlichen Dank!

Sie hat Boncuk diese Woche dreimal die Wunde versorgt und wieder neu bandagiert!
Immer und bei allen blieb Boncuk sehr lieb und hat die Menschen ergeben hantieren lassen!

Wir sind alle ganz verliebt in diese große liebe Hundedame, die uns ihr Vertrauen so einfach schenkt und hoffen inständig und von ganzem Herzen, dass die neue Untersuchung auch keinen Befund bringt!!

Bitte, drückt dieser tollen Hündin alle Daumen!

(mh)

August 2018
Boncuks guter Ruf eilte ihr voraus ;)
Eine sehr liebe Hündin soll sie sein nur etwas überschwänglich und tollpatschig.
Wir waren gespannt.

In der Tat ist sie eine sehr liebe Hündin mit der es Freude macht Gassi zu gehen. Autos, Roller, Fahrräder- all das war kein Problem!
Auch Hundebegegnungen waren unspektakulär.
Sie war eher neugierig.
Noch am Tierheim sind zwei freilaufende Terrier kläffend auf sie zugesprungen und haben mächtig Theater gemacht.
Die liebe Boncuk ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und war, aus unserer Sicht, nur interessiert!

Wir hatten uns entschlossen mit Boncuk eine große Runde zu gehen, damit sie einmal länger laufen konnte und hoffentlich etwas von ihrer momentanen Traurigkeit verliert.
Wir konnten sehr gut mit Boncuk fühlen. Sie war immer draussen, hatte viel Platz. Und nun ist sie in einem engen finsteren Zwinger mit wenig Sicht.
Dies ist für das Kangalmädchen von allem viel, viel zu wenig. :(

Unsere Tour führte uns an einen Fluss, in dem sie sich nur leicht abkühlen wollte. In tieferes Wasser konnten wir sie nicht führen, das war ihr wohl nicht geheuer.
Im großen und ganzen ist Boncuk gut zu führen. Es ist schon sehr imposant, wenn solch eine große Hundedame neben einem läuft.
Als wir vom Fluss weg in die weiläufigen Felder kamen blieb Boncuk plötzlich stehen. Es schien als sauge sie diese Weite ganz tief in sich auf. Es war ein sehr berührender und zugleich unendlich trauirger Anblick für uns. Die liebe Boncuk sehnt sich wofür diese Rasse prädestiniert ist, und was sie von ihrem früheren Leben gewohnt ist, nach Weite.

Wir sind mit ihr durch die Wiesen gelaufen und haben uns bemüht, solange als nur irgendmöglich mit ihr in den Feldern zu bleiben. Wir wussten, dass es ihr gut tut und sie hier tief durchatmen konnte. Irgendwann mußten wir uns auf den Weg zurück ins Tierheim machen. Es fiel uns unsagbar schwer Boncuk in die Enge zurück zu bringen.

Wie erwartet konnte Boncuk es nicht fassen, dass wir sie in den Zwinger zurückbringen. Sie wollte einfach nicht hinein in diesen engen, dunklen Zwinger, blieb stehen, war ganz verzweifelt und ließ es letzendlich resigniert mit sich geschehen!! Wir waren sehr erschüttert und hätten das Boncuk zu gerne erspart!
Wir sind mit sehr schwerem Herzen und Tränen in den Augen davon geschlichen :((
(mh)



++klick für groß++

Juli 2018
BONCUK war es gewohnt im Freien zu leben und im Zwinger zu schlafen.
Sie wurde wegen Umzug von einem Haus in eine Wohnung abgegeben.
Die große Kangal-Hündin ist freundlich und macht einen sehr lieben Eindruck.
Leider konnten wir bisher die Verträglichkeit mit Hunden noch nicht testen, aber bei Begegnungen mit anderen Hunden machte sie bisher einen freundlichen Eindruck!

Viel größere Sorgen bereitet uns leider ihr Gangbild hinten rechts. Da humpelt sie, wobei es im Moment nicht den Anschein hat, dass sie große Schmerzen hat.
Ich glaube im Augenblick hat sie größere Sorgen damit, sich mit ihrem engen Zwinger, in dem sie sich den ganzen Tag aufhalten muß, zu arrangieren.
Hier ist ihre fröhliche, etwas tapsige Art, wie weggeblasen und Traurigkeit kehrt bei der tollen Hündin ein :((

Die liebe Boncuk wird schnellstens in einer Tierklinik vorgestellt, damit man sich Klarheit über ihr Gangbild verschaffen kann und ihr entsprechend helfen kann!

Wir berichten, sobald wir mehr wissen.
(mh)




ThC

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben