Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >>Erfolge - gut vermittelt

Elga
UPDATE Januar 2019
Elga hat ganz großes Glück und konnte zu einer neue Familie mit einer Kindertagestätte wo es viele Hände gibt um sie zu streicheln.
Alle sind in sie verliebt.
(pd)

Januar 2018
Name: Elga
geboren:
1/2009
Rasse: 
Malinois (wikipedia)
Geschlecht: weiblich
Aufenthaltsort: SPA Mulhouse
Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Entgegen des niederschmetternden Berichtes des Tierheimtierarztes, hatte Elga nur einen Mamatumor und der war zu allem Glück auch noch gutartig!
Unsere Freude ist riesig!

Hier der vollständige Bericht von der Pflegestelle ...

"Als wir Elga aus dem Tierheim holten, kamen alle Tierpflegerinnen hergeeilt und wollten sich von der süssen Hündin verabschieden. Sie hat sich bei allen angeschmiegt bevor wir losgefahren sind.
Ins Auto stieg sie sofort, sie war sehr neugierig wohin die Reise gehen sollte.
Die ersten Tage bei uns zu Hause waren schwierig für Elga, sie kam fast nicht zur Ruhe – in der Wohnung wollte sie immer wissen, wo wir gerade sind.
Die kleinste Bewegung von uns, und sie war hellwach. Selten legte sie sich hin, und winselte sobald sie uns nicht mehr gesehen hat.
Für uns waren die Wochen mit Elga emotional sehr intensiv.

Wir fragen uns immer wieder, was die Hündin wohl alles erlebt hat. Mit ihren schlimmen Narben im Gesicht, ihrem extrem zierlichen Körper und den abgewetzten Zähnen im Mund.
Und trotz all den schlimmen Sachen, die sie erlebt haben muss hatte sie vom ersten Tag an solch ein grosses Vertrauen zu uns.

Am Montag, 31. Dezember wurde Elga bereits operiert. Der Mammatumor wurde zur Untersuchung ins Labor geschickt.
Die Zähne wurden geschliffen, und intensiv gereinigt – 3 Zähne konnten gezogen werden.
Beim Tierarzt verhielt sich Elga perfekt. Sie war ganz lieb, liess sich Blut abnehmen, abtasten und nahm begeistert die Gudis, welche sie von der Tierärztin bekam.

Nun durfte Elga nicht mehr spazieren, sie musste 5 Tage still liegen. Auch dies meisterte sie super!
Sie bekam natürlich viel Streicheleinheiten von uns, und sie lag von Tag zu Tag ruhiger auf ihrem Platz, und wirkte immer weniger gestresst.

Wir unterstützen sie mit Bachblüten und Magnesium, beides soll ihr helfen ihre Erlebnisse zu verarbeiten und runterzufahren.

Bei der Heilung verlief alles gut, ausser dass sich bei der Narbe Wasser gesammelt hat, daher gingen wir nochmals zum Tierarzt.
Daraufhin bekam sie nochmals 3-5 Tage Spazier-Verbot.
Mit unserem Rüden Tyson verstand sich Elga anfangs gar nicht gut, als wir dann aber so ab dem 7. Januar wieder mit beiden Hunden spazieren durften, freundete sie sich immer wie mehr an.
Wir müssen die beiden nun nicht mehr separieren, und sie schlafen ganz friedlich Seite an Seite im Wohnzimmer.
Tagsüber rennen sie gerne zusammen, und verstehen sich ganz gut miteinander.
Auch sonst habe ich das Gefühl, dass Elga nun richtig in ihrem neuen Leben angekommen ist.
Sie geniesst die Ruhe, die Streicheleinheiten, lange Spaziergänge und den positiven Kontakt zu den Menschen.
Sie ist unglaublich anhänglich und sooo dankbar."

Am 10. Januar hatten wir den letzten Besuch beim Tierarzt, und wir bekamen einen guten Bericht: der Tumor ist gutartig!
Elgas Blutwerte sind super, und die Chancen stehen super, dass sie noch einige schöne Jahre vor sich hat!


Januar 2018
Elga hatte Glück und konnte auf eine Notpflegestelle umziehen. Sie wird nun gründlich untersucht.

Dezember 2018
Wir haben leider der sehr schlechte Nachrichten erhalten.
Elga hat mehrere Mammatumoren.
Ob diese gut- oder bösartig sind, kann nur eine Operation zeigen, es handelt sich um einen schwierigen Eingriff.


Bitte bitte wir sind alle geschockt und suchen sehr sehr sehr dringend einen Pflege- oder Endplatz für unseren Schatz Elga.

Wir wissen nicht wie viel Zeit dieser armen Hündin beibt.

Wir können nur hoffen, dass sich die Tumore als gutartig erweisen und die herzenzgute Hundedame noch einige schöne Jahre vor sich liegen hat...

Sie hat es so sehr verdient endlich eine liebevolle Familie zu finden.

++klick für groß++

++klick für groß++




Dezember 2018
Elgas Geschichte macht uns sehr traurig: Zeit ihres Lebens wurde sie als Gebärmaschine benutzt.
Ihr letzter Besitzer wollte sich bei einem Züchter einen Welpen anschaffen.
Vor Ort sah er dann die traurige Elga.
Der Züchter meinte "Die können Sie haben, die taugt nicht mehr viel".
Elga tat ihm sehr leid und so nahm er sie kurzerhand mit nach Hause.

Aufgrund seiner Arbeitszeiten blieb Elga fast den ganzen Tag alleine zu Hause und fing dann an, die Wohnung umzugestalten.
Dem Besitzter wurde schnell klar, dass er dieser lieben Hundedame nicht gerecht werden konnte und gab sie schweren Herzens im Tierheim ab.

Elga ist ein liebenswertes, sanftes und extrem anhängliches Mädchen. Wenn sie könnte, würde sie in einen rein kriechen.
Sie hat mehrere Zähne verloren, wir gehen davon aus, dass sie anstelle mit einem Ball, mit Steinen spielte.

Elga ist ein Schatz, sie läuft sehr gut an der Leine und würde am liebsten jeden Menschen begrüssen.

Begegnungen mit Artgenossen verlaufen problemlos, auch Katzen scheint sie zu kennen, dies muss jedoch nochmals getestet werden.

Wir suchen verständnisvolle Menschen, die genügend Zeit haben sich um die Hübsche zu kümmern.
Zu lange wurde Elga nur ausgenutzt, nun ist es an der Zeit, ihr etwas Lebensfreude zurückzugeben.

Wer möchte mit unserem Goldschatz gemütliche Spaziergänge unternehmen, wer möchte ihr ein warmes Körbchen bieten und ihr beweissen, dass es auch gute Menschen gibt?
(sk)

 

ThM

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben