Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Oldies >> Notfall >> Hunde in Frankreich (SPA Colmar seit März 2020)

Johnny 2
UPDATE April 2020
Name: Johnny
geboren:
16.10.2009
Rasse: 
deutscher Schäferhund
Geschlecht: männlich
Katzen:
ja
Aufenthaltsort:
SPA Colmar
Bewerbungsformular: klick
Unsere Oldie Notfälle - Klick -
Schäfis in Not - klick -
Spendenaufruf für Johnny
Die Tierarztkosten werden bei einigen 100 EUR liegen
Johnny hat bisher noch kein Geld erhalten
Spendenkonto
Pate: C. Feld
Durch die schwere Corona Krise und der damit verhängten Ausgangsperre in Frankreich trifft es die Tiere in den Tierheimen sehr hart.
Publikumsverkehr ist nicht erlaubt und somit gibt es für die vorhandenen Tiere derzeit keine Chance auf eine Vermittlung.
Es wurde alles eingestellt und so müssen die armen Tiere ausharren.
Die Hunde haben das Glück mit den Pflegern und Mitarbeitern täglich eine Runde Gassi zu gehen.
Dies erfordet zwar jeden Tag einen bürokratischem Aufwand für jeden einzelnen Hund, der aber gerne in Kauf genommen wird um mit den Hunden etwas unternehmen zu dürfen.

So auch der liebe Johnny, der sich sehr freut wenn er spazieren gehen darf, er hat inzwischen an Kondition zugelegt und liebt es zu laufen und schnüffeln.

Weiterhin ist der liebe Senior auf der Suche nach finanzieller Unterstützung für seine Klinikkosten
(mh)

März 2020
Johnnys Untersuchungsergebnisse sind eingetroffen.

Seine golfball große Umfangsvermehrung am Ellebogen war, wie schon befürchtet, ein Fibrosarkom, welches zum Glück vollständig entfernt werden konnte!
Laut Befund handelte es sich um ein Low-Grad 1 Sarkom. Dies bedeutet für den lieben Johnny dass eine Metastierungsgefahr relativ gering ist.

Die beiden Löcher auf der Kuppe sind vermutlich auf eine rassetypische Pyodermie zurückzuführen.
Sie wurden sorgfältig gereinigt und versorgt.
Nun wird im Tierheim eine Ausschlußdiät durchgeführt um herauszufinden, ob diese Wunden durch Allergien ausgelöst wurden und wie man dies dann am Besten in den Griff bekommen kann.

Der herzensgute Johnny zeigt sich im Tierheim sehr lieb und anhänglich und ist fit für sein Alter.

Johnny hat dies alles sehr tapfer überstanden und würde sich über finanzielle Unterstützung für seine entstandenen OP -Kosten sehr, sehr freuen.
(mh)

März 2020
Der wunderschöne und liebe deutsche Schäferhund Opa Johnny wurde in einem schlechten Zustand im Tierheim abgegeben. Sehr dünn und mit einer offenen Wunde am Ellbogen, die bestialisch stank.
Am Rücken fand man dann noch zwei gleichmäßige Wunden, die Rätsel aufgeben.
Der Abgabegrund sei angeblich, weil sich die Eltern nicht mehr um ihren Hund kümmern könnten.

Der alte Herr lebte mit im Haus, kennt Kinder und auch eine Katze gehörte zu seiner Familie.

Auf Nachfrage bei den Eltern hat Johnny die Wunde seit ca. 4 Wochen!!

Fassungslos und schockiert haben wir uns sogleich um Johnny gekümmert.
Gerade jetzt bräuchte er doch seine vertrauten Menschen, die ihm helfen, so wie er all die Jahre ihnen.

Es ist schrecklich und es tut uns unfassbar weh, diesen schönen, alten Herrn im Tierheim zu sehen.
Uns gegenüber ist er sehr lieb.
Er versteht natürlich nicht, wo er sich befindet, ist seelisch überfordert und schaut uns dennoch so lieb mit seinen traurigen Augen an. :((

Schnell wurde ein Kliniktermin vereinbart, da wir es als dringend ansahen diese stinkende und wuchernde Wunde am Ellbogen genauer analysieren zu lassen und auch die Verkrustungen hinten auf dem Rücken untersuchen zu lassen.

Johnny wurde sogleich operiert und die stinkende Umfangsvermehrung am linken Ellbogen entfernt sowie die zwei Wunden hinten versorgt.
Desweiteren wurde eine Analfistel festgestellt die man ausrasierte und beobachten muß.

Der arme Johnny hat alles gut überstanden und war bei den Untersuchungen kooperativ und lieb.
Johnny konnte nach der OP eine Nacht in der Klinik bleiben und mußte am nächsten Tag leider zurück ins Tierheim.

Die Umfangsvermehrung wird nun untersucht und wir hoffen inständig, dass es nun nicht noch schlimmer für den armen, lieben Rüden kommt .

Ihr Lieben: Bitte, bitte- wir brauchen auch hier viele liebe Gedanken und ganz fest gedrückte Daumen, das all dies nicht so schlimm ist, wie es gerade aussieht.

Der liebe Johnny wäre Euch arg dankbar wenn Ihr ihn bei den Operationskosten finanziell unterstützen könntet

(mh)






Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.
ThC

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben