Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen

Neues von Amore (1), jetzt Mio
Dezember 2019:

Fast 1 Jahr und 6 Monate bist du nun bei uns, geliebtes Hündchen, Krawall-Otto, Motzbacke, Schmusebärchen, angry old man. .. Spitznamen hast du viele
Am 5.12. durftest du deinen 16. Geburtstag bei uns feiern!

Große Sorgen hast du uns im Frühsommer gemacht, ständige, unerklärliche Hornhautverletzungen am Auge, es ging dir nicht gut. Du hast viel Gewicht verloren. Wir hatten große Sorge, ob dir der heiße Sommer bekommen würde.
Da haben wir die Rechnung aber ohne dich gemacht - du hast gelernt, dass deine neue Passion nicht Spaziergang, sondern Spaziertrag heißt ;) In einem Bauchrucksack hast du bei zu heißen Temperaturen dein Näslein in die Luft gereckt. Und tust das immer noch, wenn wir länger unterwegs sind. (Amore) Mio - du hast dich hier schnell eingefügt, aber dein Vertrauen in uns ist erst langsam groß geworden - das macht uns stolz... Unsere Große hat gelernt, vorsichtig mit dir zu sein - jeden Morgen begrüßt ihr euch mit einem Küsschen, wenn du dich terrierlike mit einem Bellen bemerkbar machst. Ja - du darfst im Bett schlafen, ja, du bekommst 3x täglich etwas zu fressen, ja, manchmal passiert dir ein Unfall und du machst rein - aber wir waren uns einig als wir dich aus Colmar holten - du musst nichts mehr müssen - du darfst einfach nur sein.
Unsere Reiselust macht dir so langsam zu schaffen, du liebst deine Rituale und deine gewohnte Umgebung - und so finden wir auch da Kompromisse ...
Ihr lieben hundeerfahrenen Leute da draußen - gebt den Oldies eine Chance!
Wir haben es nie bereut Mio bei uns aufgenommen zu haben.
Liebe Grüße senden Mio und seine Familie

Mio am Meer



Oktober 2018:

Lieber Amore, jetzt Mio, nein, wir wollten eigentlich keinen 3. Hund mehr....
Dann haben wir dich auf der Homepage gesehen. Einsam und verlassen im hohen Alter.
Bei unserem Besuch mit unseren Hunden hast du uns jedoch gleich gezeigt, was für ein agiler, sturer Opi du bist ;-/ Erst mal warst du sehr dominant gegenüber unserem alten Rüden - zum Glück habt ihr das noch vorm Tierheim geklärt, dass keiner von euch beiden das Sagen hat - Chef ist die Jugend - Emmi! Es war nicht die berühmte Liebe auf den ersten Blick - du bist eine Persönlichkeit und wolltest deine liebe Pflegerin eigentlich nicht so wirklich gegen uns tauschen - das hast du beim Abschied auch lautstark kundgetan. Das Protestgebelle hast du beibehalten - du protestiert, wenn die Futterzubereitung deiner Meinung nach zu lange dauert - also immer ;-)
Du protestierst, wenn dein Plätzchen von den beiden anderen belegt ist oder du auf die Couch willst, die leider zu hoch ist, um sie ohne Hilfe zu erklimmen. Du protestierst aber auch gerne einfach nur so... Ja, lieber Mio, nicht gerade leise hast du in unser Leben Einzug gehalten - aber du hast auch sofort gezeigt, dass du anpassungsfähig bist. Alleine bleiben - kein Problem, 3 Wochen Urlaub - super!
Deine Rippen kann man zum Glück nicht mehr zählen (nur knapp 3 kg hattest du bei deiner Ankunft), du hast gelernt ohne Zähnchen zu leben, auch wenn du immer noch frustriert bist, dass du Emmis großen Kauknochen nicht so einfach klauen kannst.
Und auch deinen Augenproblemen konnten wir mit Hundefriseur (scheren) und Tropfen von der Tierärztin Einhalt gebieten.
Deine Lebenslust ist so riesengroß!
Wir freuen uns so oft darüber
Vor 2 Wochen hast du angefangen zu spielen - du flitzt durchs Haus, durch den Garten und freust dich riesig, wenn wir dir dein Geschirr fürs Gassigehen anlegen.
Du bist unser erster Hund, der im "hohen" Alter zu uns kam - und wir sind froh darüber



Mio & friends


<< Amore im Tierheim

 

<< zurück

 
nach oben