Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen

Lucky (19) entwickelt sich zu einem echten Assistenzhund
Juni 2019

Guten Morgen, liebe Susan, Ich habe mich schon lange nicht mehr gemeldet.
Besonders liegt mir am Herzen, mich für den beeindruckenden, berührenden Kalender von Dir/Euch zu Bedanken!
Ich habe mich sehr über Deine lieben Worte bei der Beschreibung von Luckys Geschichte gefreut!!!
Jetzt im Mai denke ich dadurch täglich an Dich...

Uns geht es sehr gut! Lucky ist mein fürsorglicher Begleiter, Beschützer und Helfer. Ich und mein Mann lieben diesen anhänglichen, klugen Hund.
Wir haben seine „Pubertät“ fast überstanden. Er hat sein volles Gewicht (inzwischen 54 kg!) eingesetzt, wenn er dickköpfig wurde. Dann war er nur mit größter Ruhe ( schwierig, wenn man als Mensch vom Hund ausgetrickst wird und er dann noch kräftiger ist, haha!), Geduld und liebevoller Konsequenz gepaart mit der richtigen Portion Dominanz zu bewegen.

Ein Beispiel: ich habe den Fehler gemacht und ihm eine Belohnung für das Hineinspringen ins Auto gegeben. Also, sagt sich der kluge Hund, warum nicht noch zwei-dreimal aus dem Kofferraum springen, wenn es doch für das hineinspringen Leckerlies gibt.
Inzwischen haben wir uns auf ein Stück geeinigt ... Ich sage immer:“ Ohne Belohnung funktioniert mein Hund nicht.“ ;-(

Besonders die Assistenzhund-Aufgaben erledigt er deshalb besonders begeistert. Er schließt und öffnet Türen, bringt mir die Schuhe, hebt angezeigte Sachen, auch schwer erreichbare, für mich auf und trägt Taschen für mich die Treppe hoch.
Die sind allerdings noch ohne Inhalt, da er diesen immer neugierig auspackt, ob dort nicht doch noch etwas Eßbares versteckt ist.

Er hilft mir, meine Schuhe auszuziehen, bringt mir begeistert meine Kappe, wenn sie mir beim Scooter fahren vom Kopf fällt. Er geht langsam neben mir die Treppe hoch und stabilisiert mich oder zieht mich die letzten Stufen unterstützend hoch.

Er macht Kunststücke und geht sehr gut an Scooter und dem Rollstuhl bei Fuß.
Nur wenn er aufgeregt ist, dann zieht er extrem. Z. B. liebt er seine Tierärztin und die Helferinnen unterstützen mich, wenn wir aufgerufen werden.
Seine Begeisterung endlich in den Behandlungsraum zu IHR zu dürfen, lässt ihn alles Gelernte vergessen.
Genauso zieht er mich zur Besitzerin der Hundepension. Dort spielt er glücklich und bleibt ohne Probleme auch für ein paar Nächte.
Er ist immer noch so freundlich zu fast allen Hunden, bis auf den Nachbarrüden (einem Harzer Fuchs), der seine gutmütigen Annäherungsversuche gleich aggressiv mit Zähnefletschend beantwortet hat.
Territoriales Verhalten, aber trotzdem schade, denn er ist so ein ‚ gentle dog‘.
Bei uns im Bundesland Niedersachsen ist vom 1. April bis zum 15. Juli leider Leinenpflicht. Aber Lucky kann im Hundewald oder in unserem großen Garten frei rennen und spielen.
Aber deshalb ist er auf den folgenden Fotos immer angeleint. Sonst läuft er, wenn es sicher ist, frei herum.






<< Lucky im Tierheim

 

<< zurück


























 
nach oben