Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Erfolge >> neue Besitzer erzählen

Max Senior ist Zuhause

Februar 2018

Hallo Max-Fans, Max (Senior) 12 Jahre jung. Er rennt und rennt und rennt und hat Spaß am Leben.
Liebe Grüße Barbara


Januar 2018

Max Senior ist bei uns, wir sind wieder komplett.
Ein Platz war frei, es sollte großer, alter Schäferhund werden. Es wurde Max.
Mit einem Schäferhund so gar keine Ähnlichkeit, aber nach wenigen Minuten in unserem Rudel, war es, als wäre er schon immer da gewesen.
Von der ersten Nacht an hat er auf seiner Matratze neben Toni taub durchgeschlafen. Er hört und sieht etwas schlecht, was im Haus überhaupt nicht auffällt, sein Stummelschwanz ist immer in Bewegung und sein Tippel-Tänzel-Hüpfschritt bringt alle die ihn sehen zum Lachen. Anhänglich, verschmust, sehr Menschenbezogen, verträglich mit anderen Hunden, stubenrein von Anfang an, frisst und verträgt alles.

Der Tierarzt hat ihn auch schon untersucht, er ist gesund, war im Wartezimmer und beim Arzt sehr freundlich, hat alles mit sich machen lassen.
Und dann die Belohnungsleckerlies verschlungen. Mit 24 Kilo ist er noch zu mager, hat aber auch nach Aussage des Tierarztes auch keine Muskeln im Rücken, in den Hinterläufen.
Da werden wir daran arbeiten, in der Hoffnung, das sich sein Gang dann auch noch etwas bessert.

Max ist ein Goldschatz und wir sind sehr froh, dass wir ihn genommen haben.
Liebe Grüße Barbara, Klaus
mit Kaya, Kima, Toni und Max ;-)


<< Max Senior im Tierheim  

 

<< zurück




































 
nach oben