Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Oldies >> Notfall >> Hunde in Pflegestelle (PS Nähe Mulhouse / France)

Voice und Violett LANGZEITPFLEGESTELLE
UPDATE August 2019
Name: Voice und Violett
Alter: 17 Jahre alt
Geschlecht: weiblich
Rasse: Pudel
Bewerbungsformular: klick
Unsere Oldie Notfälle - Klick -
Pate: A. Hibbeln, P. Woll, K. Schäuble, G. Kehrle
weitere Paten gesucht
Voice und Violett haben es sich zu Anfang arg schwer gemacht auf ihrer Pflegestelle.
So trauten sie sich kaum sich zu bewegen, lagen immer eng zusammen in einem Körbchen und schauten ganz verschreckt dem Treiben um sie herum zu.

Vor lauter Erstarrtheit haben sie auch sehr lange Pipi in ihr Bettchen gemacht.

Anfangs musste man ihnen das Futter und das Wasser rationieren, da sie beides wie verrückt gefressen bzw. getrunken haben.

Inzwischen ist man sicher, das nicht die ganze Wahrheit erzählt wurde. Denn es scheint, dass sie auch geschlagen wurden, so wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten.

Die armen Hündinnen sind sehr traumatisiert und hatten bzw. haben noch immer vor vielem Angst, lassen sich aber immer besser anfassen und streicheln - nur geniessen können sie es noch immer nicht :((

Da alles, was man mit ihnen macht, wie eine Tragödie für sie ist, werden sie nun auch von der Pflegestelle selbst frisiert.
Der Tierarztbesuch war Horror, da sie auch dort vor allem und jedem Angst haben.
Die tierärztlichen Untersuchungen ergaben, das Violett auf einen Auge so gut wie blind ist und altersbedingt schlechter hört und das Voice in der Milchleiste kleinere Tumore hat.
Beide haben schlechte Zähnchen.
Der Tierarzt rät aber davon ab, die betagten Hündinnen zu operieren!
Die Urinprobe hat nichts ergeben und auch die restlichen Werte sind soweit in Ordnung.
Das unendlich viele trinken von Wasser hat sich nach ein paar Wochen dann normalisiert.
Vermutlich hat es sich da um eine Art Übersprungshandlung gehandelt, denn sie tranken zusammen mehrere Liter Wasser pro Tag :(

Die Pflegestelle ist nach wie vor erschüttert über den seelischen Zustand der lieben Hündinnen, den körperlichen Zustand konnte man auffangen, doch der seelische wird vielleicht niemals wieder heilen :((

Wir möchten den beiden alten Hundedamen keinen weiteren Umzug mehr zumuten, da wir glauben, das die zarten Annäherungen nicht mehr gestört werden sollten.
Die zwei Omas sollen zur Ruhe kommen dürfen.

So sind wir mit der Pflegestelle überein gekommen, das die zwei bei ihnen auf Langzeitpflegestelle bleiben dürfen!!
(mh)

Februar 2019
Leidvolle und traurige Jahre mussten die - einst sehr geliebten - Pudel-Hündinnen Voice und Violett hinter sich bringen.
Das Frauchen von den Beiden starb vor 2,5 Jahren und die Hündinnen samt Haus wurden damals notgedrungen von der Tochter übernommen.
Von Welpe an waren die Geschwister bei ihrem Frauchen, die sich äusserst liebevoll um ihre Hundemädchen kümmerte.
Laut Aussage der Tochter waren die Drei unzertrennlich, so eng war die Verbindung zwischen ihnen.
Der Tod der Besitzerin war sehr traumatisch für die Hündinnen und brachte diese ganz aus der Fassung.
In dieser schweren Zeit übernahm dann die Tochter die Hündinnen und von da an war deren Leben unvorstellbar. :((

Laut Aussage der Tochter bekamen die Hündinnen keinerlei Ansprache, geschweige denn Decken oder Bettchen, sie lagen auf dem kahlen Fussboden.
Wenn es Fütterngszeit war klatschte sie in die Hände, Leckerlis bestanden aus alten Toastbrotstücken die Sie ihnen hinwarf und wenn sie kommen sollten, schlug sie mit einer Leine auf den Boden :(
Ob die Hündinnen nach dem Tod ihres Frauchens jemals wieder draussen zum Gassi gehen waren, konnten wir nicht mehr herausfinden...

Der äusserliche Zustand der armen, alten Mädchen erschreckte uns zutiefst, denn sie waren unter ihrem verfilzten und stinkenden Fellchen erschreckend abgemagert, von ihrer seelischen Verfassung ganz zu schweigen.

Die Tochter wollte die, inzwischen 17jährigen Hündinnen nun einschläfern lassen, da sie das Haus verläßt und die Hunde unter keinen Umständen mitnehmen will.

Total verängstigt, zitternd und sich aneinander lehnend standen sie vor uns.
Der Anblick war erbarmenswert und kaum zu ertragen :((
Man sah es in ihren Augen, dass sie große Angst hatten vor dem, was jetzt kommen mag. Man spürte wie sehr die zwei aufeinander angewiesen sind und sich brauchten.
Waren sie doch das Einzige, das ihnen geblieben ist :((

Wir haben für die zwei herzensguten und sehr liebenswürdigen Mädchen eine erfahrene Pflegestelle finden können, die sich sehr liebevoll den Beiden angenommen hat und sie aufpäppeln wird.

Voice und Violett werden einem Tierarzt vorgestellt, da man bei Violett den Eindruck hat, dass sie sehr schlecht sieht und auch kaum hört und Voice hin gegen sehr viel trinkt und ständig Pippi machen muß.

Wir möchten die beiden Pudelinen einmal komplett durchschecken lassen, damit für die beiden Lieben ein weiterer Grundstein gelegt ist für eine Rückkehr in ein Leben, wie sie es einmal kannten.

Behütet, umsorgt und geliebt!!

Über eine finanzielle Beteiligung an den Kosten oder gar eine Patenschaft würden sich Voice und Violett sehr sehr freuen!!
(sh)


Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.
ThC

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben