Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>> Oldies >> Hunde in Pflegestelle (Nähe Luzern)

Alik, nun Noah RESERVIERT

Ein Katzenfreund

Noah und Loki


Happy Birthday Noah

Happy Birthday Noah

Hallo da draußen


glücklich

endlich Zuhause


Noahs Lieblingsstuhl

Noah beim Wandern





Clown

Happy
Run



Sofahunde

vor dem Haus

oberhalb des Nebels

müüüde













UPDATE August 2019
Name: Alik/Noah
geboren: 8/2012
Rasse: 
Schäfer- Mix
Geschlecht: männlich
Katzen: ja
Aufenthaltsort: bei Luzern
Bewerbungsformular: klick
Schäfis in Not - klick -
Noah liebt Katzen!


Küsschen
August 2019
Noah feierte letzte Woche seinen Geburtstag in den Bergen!
Happy Birthday!


Er hat sich hier auf der Pflegestelle sehr gut eingelebt, ist mit allem und jedem verträglich und darf auch fast überall hin mitkommen.
Noah geht sehr schön an der Leine, er ist schüchtern gegenüber neuen Situationen auch manchmal ängstlich, doch durch seine riesige Neugier und das Vertrauen in seine Menschen, meistert er alles sehr souverän.

Noah hat einen wundervollen Charakter, er ist ein so gutmütiger Hund der einfach nur gefallen möchte, immer dabei sein, immer am Bein seines Menschen kleben!
So vieles hat er nie kennengelernt, so vieles, nie gesehen, nie erlebt, und trotz allem: er will immer mit dabei sein, möchte all diese neuen Eindrücke, Gerüche, Situationen, Menschen und Tiere kennenlernen, dieser Hund ist so unverdorben, so nah, so ehrlich und warmherzig!

Mit jedem neuen Tag lernt er neues dazu und was wir vor Monaten noch für unmöglich hielten, meistert der kleine heute mit einem lächeln im Gesicht, egal wohin der weg führt, er geht mit uns mit, schaut uns mit seinen grossen kulleraugen an, sagt Danke, lächelt und geht weiter....

Und es ist, als hätte er sein Leben lang darauf gewartet, endlich zu Leben!
Zuhause ist er ruhig, bleibt auch problemlos alleine zuhause und unterdessen ist er auch ein guter Wächter geworden, er weiss wo sein Platz ist und meldet uns wenn jemand kommt.

Wir wünschen uns für den liebenswerten Rüden ein Zuhause bei Menschen die ihm mit der nötigen Geduld die Zeit geben die er braucht, er wird es ihnen für immer danken und ein wunderbarer Begleiter werden!

Gemeinsames relaxen

Noah und der Esel

Juni 2019
Noah war gestern zum ersten Mal mit uns auf einer Tageswanderung.
Wir sind gut 15 km gelaufen und haben über 800 Höhenmeter gemacht, Noah hatte riesigen Spass und hat sich sehr darüber gefreut dass er mit durfte:)

Nun ist er müde und ruht die nächsten Tage in seinem Körbchen.

Noah sucht immer noch seine Familie.

Noah beim Wandern

April 2019
Noah macht riesige Fortschritte.
Er hat nun auch so viel an Muskulatur zugelegt, dass er jeden zweiten Tag mit mir und Asha mit in die Berge darf, seit es keinen Schnee mehr bis 1500 m hat können wir wieder Wandern gehen; es macht ihm riesigen Spaß. Die Tage dazwischen, die gehe ich mit Asha alleine und er passt solange ganz ruhig aufs Haus auf und hält auf seinem hänger Stuhl Wache :))

Er ist ein wirklich liebenswerter Hund geworden, ängstlich wird er wohl immer bleiben, aber er meistert mittlerweilen wirklich jede Situation ganz toll.
Er fährt auch bereits sehr gut im Auto mit ohne das ihm schlecht wird und wir können ihn problemlos zu Freunden auf Besuch mitnehmen, er sucht sich dann da einfach einen Platz, legt sich hin und schläft.

Abgesehen von seiner Ängstlichkeit ist er wirklich der unkomplizierteste Hund den es gibt, er zieht nicht an der Leine und hat überhaupt keinen Jagdtrieb.

Noah sucht immer noch seine Zuhause für immer - wo sind seine Leute?

Noah und Asha

Noah in den Bergen


Januar 2019
Mr. Happy ist überglücklich über den Neuschnee und springt, rennt und tollt durch den Schnee als gäbe es kein Morgen ;-)
Es ist so wundervoll mit ihm!!!

Er ist wirklich mit allem und jedem verträglich, würde sich aber auch freuen wenn er der einzige Hund im Haushalt ist.

Er ist soooooo verschmust und anhänglich!!

Er liebt Kleintiere über alles, kann heulen wie ein Wolf und ist ein kleines Schlitzohr ;)

Noah geht es seit etwa einer Woche so dermassen blended das er uns mit jedem weiteren Tag aufs neue überrascht, er ist aufgestellt, fröhlich, rennt, tobt und spielt.

Es gibt wirklich nur noch ganz selten Momente in denen er Angst hat und selbst zu Tom geht er nun freiwillig hin und stupst ihn mit der Nase an :)

Er macht so enorme Fortschritte das ich ein absolut gutes Gefühl habe ihn zu vermitteln.
Der Kleine hat es so sehr verdient in ein Zuhause für immer zu kommen :)

Friends

Noah mit Freunden

November 2018
Noah hat mehr als eine Woche gebraucht um zu merken das ihm hier nichts passiert.
Die ersten Tage hatte er solche Angst vor Menschen, dass wenn man durch die Küche lief, er sofort die Rute eingezogen hat und fast auf dem Boden bis in die nächste Ecke gekrochen ist.
Er hat oft gezittert und wenn man ihn beim vorbeilaufen nur ganz sanft berührt hat, hat er sich zu Tode erschrocken, laut aufgejault, gezittert .... und ist vor lauter Schreck meist etwa einen Meter in die entgegengesetzte Richtung gesprungen.
Er hat wirklich Todesangst vor Menschen und ich denke wirklich das dieser arme Kerl all die Jahre schwer misshandelt wurde.

Nun hat er, nach knapp 10 Tagen seine Haltung gegenüber mir ziemlich abgelegt, zumindest wenn ich keine schnellen Bewegungen mache (mit Männern dauert es etwas länger, aber es klappt auch mit meinem Freund inzwischen gut).

Er hatte anfangs wirklich vor jeder Hand und Fussbewegung Angst und am schlimmsten war es wenn man irgendwas in den Händen hielt, und dies konnte wirklich alles sein, eine Tasse, eine Zahnbürste, Handy, Leine, Halsband, Gstältli, und und und......

Ich denke Noah kennt wirklich rein gar nichts, ich hatte 4 Tage bis er soweit war, das wir ihm das Gstältli komplett problemlos anziehen können, um raus zu gehen.

Zudem hat er Todesangst vor allem was sich in Fenstern spiegelt. (Ich klebe abends in der Küche die Fenster mit Papier ab, ansonsten fürchtet er sich!)

Er hat zudem wenn er Angst bekommt ein komplett apathisches Verhalten und läuft wie ein Irrer im Kreis, anfangs hat er dann auch überall Markiert, dies haben wir allerdings jetzt in den Griff bekommen.

Auto fahren kennt er auch nicht, ihm wird richtig übel. (Aber wir Trainieren jetzt jeden Tag!)

Er fürchtet sich vor Spielsachen und grundsätzlich vor allen Gegenständen, ich denke dass er auch nie wirklich in einem Haus gelebt hat, da ihm jedes "normale" Geräusch im Haus Angst macht.

In der Küche fühlt er sich nun recht wohl und wenn kein Mensch in der Umgebung ist, dann hat er weder eine eingezogene Rute, noch zeigt er dann ein apathisches Verhalten, manchmal sieht man ihn dann sogar, dass er ein Spielzeug ins Maul nimmt und darauf rum kaut.
Sobald er aber merkt dass man ihn sieht, hört er sofort auf und läuft davon.

Im grossen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit ihm, er macht sich gut und vertraut mir, wir hatten zweimal kurz Besuch und er fürchtet sich wirklich zu Tode vor Fremnden Menschen, aber er vertraut mir und kommt dann einfach hinter mich und setzt oder legt sich entspannt hin und dass ist wirklich sehr gut!!

Zudem ist auch gut das er sich grundsätzlich schnell beruhigt. Sobald er merkt das ihm nichts passiert, entfernt er sich aus der Situation und beobachtet von weitem - dass ist eine gute Grundlage auf der man ihn aufbauen kann!!

Er zeigt seit etwa 2 Tagen auch richtige Freude daran nach draussen zum Spazieren zu gehen (ich denke der war in seinem Leben noch nie Gassi).
Ich merke wie er auftaut und er ist wirklich ein absolut liebenswerter und verschmuster Hund der einfach ein Leben lang lang Pech hatte :(

Achja, er kann heulen wie ein Wolf, ich gehe jeweils morgens kurz mit beiden, dann lasse ich Noah da um mit Asha dann in die Berge zu gehen. Mein Freund der zu Hause ist, sagt, Noah heule uns dann wie ein Wolf nach :))

Mittlerweilen hat er sich hier recht beruhigt und eingelebt, integriert sich super und taut auf, Leine laufen klappt super, auch Gstältli anziehen, wir üben und er kann auch problemlos 2 Stunden alleine sein.

Er macht nichts kaputt und heult auch nicht lange rum. Er frisst zudem auch jetzt richtig viel und es wird nicht lange dauern bis er zunimmt.

Das verfilzte Fell haben wir auch entfernt, er ist jetzt richtig hübsch!
;-)
Wenn er so weiter macht denke ich sollte einer Vermittlung nichts im Weg stehen, ich bin aber davon überzeugt, dass man Noah nur in eine ganz ruhige Umgebung vermitteln darf.
Also auf keinen Fall in eine Wohnung (jeder Lärm den er nicht kennt löst Panik bei ihm aus) , auch Kinder sind sicher nicht gut für ihn, nicht weil er ihnen etwas tun würde, (ich denke dieser Hund würde NIEMALS irgendeinem Lebewesen etwas tun) aber es wäre Dauerstress für ihn.

Auch sollten die künftigen Besitzer nicht berufstätig sein, oder von zu Hause aus arbeiten.
Eine bereits vorhanden Hündin wäre genial für ihn.

Ich bin mir auch sicher das Noah NIE ein Hund werden wird mit dem man mal eben in die Stadt gehen kann, oder in einem öffentlichen Kaffee sitzen kann.
Dies muss den künftigen Besitzern ganz bewusst sein.
Ich denke das Noah so viel schlimmes mit Menschen erlebt hat, dass er sein Leben lang Angst bei fremden Menschen haben wird und daher einen sehr ruhigen Platz ausserhalb einer Stadt oder einem Dorf bekommen muss.

Ich bin allerdings guter Hoffnung dass wenn er einem Menschen mal richtig vetraut, er sich dann einfach hinter "seine Person" stellt und die Situation duldet, ich bin sicher dann ist er ein toller und liebvoller Begleiter fürs leben!!
Wir glauben an Ihn!!

November 2018
Hallo Ihr lieben, wie ihr ja sicher wisst, durfte ich auf eine „Notpflegestelle“ umziehen.
Da wollte ich euch mal mitteilen dass ich gut angekommen bin!

Ich lebe hier in den Bergen auf 1100m und seit meinem Einzug habe ich noch keinen fremden Mensch oder ein Tier gesehen, einmal in den letzten 6 Tagen da fuhr ein Auto am Haus vorbei, aber das wars dann auch schon.

Ich wusste gar nicht das es so unglaublich still sein kann auf dieser Welt und geniesse die Ruhe hier sehr.

Ich schlafe viel - zum ersten mal seit sehr langer Zeit einfach mal in Ruhe schlafen.

Da meine Pflegefamilie den Eindruck hat dass ich mich vor meinem Namen fürchte, haben sie sich dazu entschlossen mir einen neuen Namen zu geben, so kann ich von jetzt an meine Vergangenheit zurücklassen und meinen Namen mit Positiven Ereignissen verknüpfen.

Also stelle ich vor: ich heisse nun Noah, es ist Hebräisch und bedeutet so viel wie: der Ruhe bringende, der tröstende.
Meine Pflegefamilie meint das passt perfekt zu mir, denn ich wäre ein ganz ruhiger und so sanft und lieb wie ich bin könnte ich es ganz alleine schaffen die ganze Welt zu trösten.

Im Moment macht mir alles noch furchtbare Angst, ich kenne kein Halsband, kein Gstältli und auch Spazieren gehen kenne ich nicht, doch die Malinoishündin Asha, die zeigt mir hier zum ersten Mal in meinem ganzen Leben was es heisst Glücklich zu sein und dafür mag ich sie und folge ihr.

Meine Pflegefamilie meint, dass es wahrscheinlich noch eine ganze Weile dauert bis ich den ganzen Stress der letzten 6 Jahre hinter mir lassen kann und wir dann gemeinsam auf ein „normales“ Hundeleben hin arbeiten können.

Für den Moment ist Wellness angesagt, Gewicht zulegen und Muskulatur aufbauen, denn ich kann mich nicht lange auf den Beinen halten und mal ehrlich, ich würde so gerne mit dem anderen Hund mit in die Berge zum Wandern.

Ich finde auch meine neue Freundin Asha ganz toll. Ich orientiere mich komplett an ihr.
Aber ich kann euch versichern, trotz dessen dass ich mich wirklich vor allem fürchte, bin ich sowas von gewillt Neues zu lernen und mit meiner Pflegefamilie darauf hin zu arbeiten dass ich eines Tages mein Köfferchen packen kann um mein eigens Rudel zu finden, denn Frauchen meint dass ich eines Tages einen Menschen überglücklich machen werde!

Und ich weiss, irgendwo da draussen, da ist der eine Mensch, der genau zu mir passt!

kleiner Clown

beim Spazieren
November 2018
Alik hat jetzt Glück und konnte auf einer Notpflegestelle umziehen.
Er wohnt jetzt bei Asha.
(sk)

August 2018
Alik, der schüchterne Schäfermischlingsrüde, wurde zusammen mit Cesar und Dunea in einem Haus gefunden.
Die Besitzer hatten die 3 Hunde bei ihrem Auszug einfach zurück gelassen und Ihr könnt euch vorstellen, " schöner wohnen" sieht anders aus.

Wie lange die Hunde schon sich selbst überlassen waren, konnte nicht geklärt werden, aber allein schon der Zustand des Hauses und der Hunde lassen erahnen, dass die drei niemals ein wirklich gutes Leben führen durften.

Dunea wurde zusammen mit Cesar aufgefunden, Alik war in einem separaten Zimmer eingeschlossen.
Bei genauerem Hinsehen könnte Alik allerdings der Sohn von Dunea und Cesar sein.

So war die erste Zeit im Tierheim für die 3 Hunde erst einmal eine Verbesserung, das alte Leben ist endlich Vergangenheit und nun starten wir für die 3 das Zukunftsprojekt "Nicht nur schöner wohnen, sondern endlich richtig leben!"

Bei Alik merkten wir sofort, das er sehr unsicher, in manchen Situationen auch ängstlich ist. Von der Tierheim-Atmosphäre überfordert, versteckt er sich die meiste Zeit in seiner Hütte und wird somit auch ständig übersehen - was seine Chance auf ein neues Zuhause nicht gerade fördert.

Auch das Laufen an einer Leine kennt er wohl bisher nicht wirklich. Trotz interessiertem Schnüffeln am Wegesrand bleibt er sehr aufmerksam, beobachtet genau was um ihn herum passiert - wirklich entspanntes Gassi gehen muss der kleine Kerl erst noch lernen;-).

Bisher zeigte sich Alik gut verträglich mit den Damen der Hundewelt, Rüden braucht er für sein Glück nicht unbedingt.

Alik freut sich über gelassene Menschen, die mit Herz und Verstand seine Lebensgeister wecken und ihm zeigen, wie schön es auf dieser Welt sein kann!
Wer von Euch zaubert ein Lächeln in dieses Hundegesicht? :-)

(SK)

 

Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.
ThV

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben