Grenzenlose Hilfe für Tiere - sans rontières e.V.
sans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreichsans frontières e.v. - Wir sind ein eingetragener Deutscher Verein mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern und unterstützen mit unserer Arbeit in erster Linie zwei finanziell notleidende Tierheime im französischen Elsass. Bis auf solche, die es geschafft haben, eine Pflegestelle zu bekommen, befinden sich alle Tiere noch in Frankreich
 


Sie befinden sich hier:

Home >> Vermittlung>>Tierschutzhof CANIMA (Nähe Belfort /France)

Alex 1 LANGZEITINSASSE
UPDATE Februar 2021
Name: Alex
geboren:
18.09.2014
Rasse: 
Labrador
Geschlecht: männlich
Bewerbungsformular: klick
Pate: J. Engel, R. Angerer, Fam. Böttcher, I. Dyballa
weitere
Tierpaten gesucht
Futterpaten gesucht
Durch den starken Regen schossen plötzlich, wie aus dem Nichts, Sturzbäche von den höher liegenden Weiden zu den Hundehäusern.
Wir haben mit vereinten Kräften Gräben um die betroffenen Hundehäuser gegraben. Zu allem ist dann auch noch unsere Kläranlage ausgefallen, da sie diese wahnsinnigen Massen von Wasser nicht mehr schaffte.
Auch unsere ganzen Abflüsse hatten keine Chance mehr die immensen Wassermassen ablaufen zu lassen.
Bei Alex lief das Wasser zuerst durch den Freilauf.
Konsterniert sass er auf seiner Liege und hat uns entsetzt angeschaut. Wir haben dann hinter seinem Hundehaus einen Graben gegraben, damit wir das Wasser von Alex und seinem Haus fern halten konnten. Danach fand er die ganze Sache rund um seinen Bereich sehr spannend ;)
(sh)

Januar 2021
Alex sucht noch immer nach einem geeigneten Zuhause :(
(sh)

Dezember 2020
Unser wunderschöner, aber verhaltensorgineller Labrador- Rüde Alex wünscht sich ein Zuhause bei geeigneten Menschen, die ihn nehmen können, wie er ist! In diesem Video zeigt Alex deutlich, dass er nicht gestört werden will!
(sh)

November 2020
Alex geniesst seine Spaziergänge
(sh)

Oktober 2020
Unser Alex hatte es heute ganz wichtig und wir glauben, dass er sich heimlich für die Weltmeisterschaft pmail und kmail senden angemeldet hat
(sh)

August 2020
Unser Langzeitinsasse der schöne Labrador Rüde Alex liebt Hundeeis und möchte immer einen Nachschlag haben

Alex hat hier bei uns sehr schön dazugelernt!

Allerdings ist er nach wie vor kein "Anfängerhund", sondern ein Labrador für Fortgeschrittene mit Hundeverstand.
(sh)

August 2019
Alex bekommt jeden Mittag Besuch.. von unseren Truthähnen :-)).
Seit ein paar Wochen fliegen unsere Truthähne jeden Mittag über den Zaun um Alex zu besuchen. Sie spazieren gezielt übers Gelände, verweilen ein paar Minuten bei Alex und fliegen zurück..
Auf ihrem Weg zu Alex laufen sie an all den anderen Hunden vorbei, ohne sie zu beachten!
Nur Alex hat es ihnen irgendwie angetan :-)
(sh)

++klick für groß++
Mai 2019
Alex - auch ihn durfte ich bei einem kurzen Besuch kennenlernen. Schon sehr lange habe ich ihn auf seiner Internetseite bewundert - liebe ich doch schwarze Hunde sehr!
Er hat einiges hinter sich, das ist mir bekannt. Zu mir war er seeeehr freundlich, ein ganz und gar typischer Labrador, der natürlich Leckerlis liebt und fast alles dafür tut. Er hat sie ganz vorsichtig durch die Gitterstäbe genommen.

Natürlich weiß ich nicht wie er sich beim Gassi verhält und welche Situationen ihm Angst machen aber ich denke mit den passenden Menschen die ihn lieben werden alle Probleme lösbar sein..

Ihm geht es gut hier aber das soll keine Lösung für immer sein, denn die Auffangstation ist einerseits überfüllt und andererseits möchte sich Alex so gerne einem Menschen anschließen und mit ihm durchs Feuer gehen, dessen bin ich mir ganz sicher.
(ks)

August 2018
Alex, der etwas andere Labrador ;-)
Das Gute gleich zu Beginn: Alex ist seit 6 Monaten "stabil"!

Alex zog im November 2015 im Alter von 14 Monaten mit einem traurigen Lebenslauf bei uns ein.. Er sollte ein Tag zuvor eingeschläfert werden, zum bereits 3. Mal!!!
Wir sind sehr froh, dass es Menschen gibt, die an ihn glaubten und noch eine Chance gaben.

Aber von Anfang an: Alex kam im Alter von 10 Wochen in eine Gärtnerei. Dort wurde er laut Angaben des Züchters nicht gut behandelt und geschlagen. Im Alter von 6 Monaten sollte er dann, nachdem er gebissen hatte, eingeschläfert werden, doch glücklicherweise holte ihn der Züchter zurück. Er war zu diesem Zeitpunkt sehr verängstigt! Nach weiteren 3 Monaten, zwickte er dem kleinen Sohn in den Finger, als Alex in seinem Körbchen lag und der Kleine zu ihm kam. Daraufhin sollte er das zweite Mal in seinem Leben eingeschläfert werden.
Seine Odyssee hatte noch 2 weitere Stationen bei lieben, aber leider völlig hundeunerfahrenen Menschen, die nicht vermochten auf seine Vorgeschichte einzugehen.
Wir sind uns sicher, dass mit ihm nicht zimperlich umgegangen wurde, so hat er heute noch sehr großen Respekt vor der Leine und Gartenschläuche flössen ihm extrem Angst ein.
Es gab die ein oder andere Situation, in denen Alex einfach keinen Ausweg mehr sah und sich gewehrt hat..und das tun Hunde mit ihren Zähnen!

Wir vermuten, dass Alex zeitlebens in die "einfacher Labbi Schublade" gesteckt wurde und mit ihm nie an seinen Problemzonen gearbeitet wurde.
Seit der Hübsche bei uns ist hat es keine Vorkommnisse mehr gegeben, kein einziges Mal!!
Er hat noch viel zu lernen und reagiert häufig sehr unsicher auf Unbekanntes.
Wir geben unser Bestes, dennoch wünschen wir uns für den Buben ein entspanntes Zuhause, das ihn liebt, ihn fördert und Hund sein läßt!
Er braucht noch viel Zeit, sein altes Leben zu vergessen, aber wer möchte ihm das verdenken!?

Wer traut sich einen Labrador zu, der nicht nur rassetypische Merkmale hat, der sein Fressen behalten und auch nicht mit jemandem teilen möchte ;-), der sich über jeden Spaziergang riesig freut, der außer sich vor Glück ist im Freilauf ohne Leine rennen zu dürfen, der endlich ein großer, schwarzer Labrador sein möchte, der sich dem Menschen öffnet, wenn er es für richtig hält!

Er ist kein "Anfängerhund", eher ein Labbi für Fortgeschrittene, aber eine treue Seele!




Sie interessieren sich für diesen Hund und möchten mehr Informationen zu ihm?

Bitte verwenden Sie das

>> Bewerbungsformular <<

Um einen Einblick in Ihr Umfeld und das eventuelle neue Heim unseres Tieres zu bekommen, füllen Sie es bitte vollständig aus. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht sofort auf alle Ihre Anfragen antworten können, denn wir tun diese Arbeit - wie Sie wissen - alle ehrenamtlich in unserer knappen Freizeit. Wir werden versuchen möglichst schnell zu antworten und danken Ihnen hiermit schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse.

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht dazu gedacht sind, Tiere über das Internet zu bestellen! Die Vermittlung der Tiere erfolgt ausschließlich über die genannte Kontaktadresse oder direkt über die Tierheime. Außerdem beachten Sie bitte, dass wir bei der Beschreibung der Tiere auf die Einschätzung der Vorbesitzer oder Betreuer angewiesen sind und wir keine Gewähr übernehmen können!

<< zurück

 
nach oben